Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Baltic Lights: Promis trainieren vor Schlittenhunderennen auf Usedom
Vorpommern Usedom Baltic Lights: Promis trainieren vor Schlittenhunderennen auf Usedom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:51 08.03.2019
Schauspielerin Gerit Kling bei Baltic Lights 2018 Quelle: Franziska Krug/Getty Images for ExperiArts Entertainment
Heringsdorf

Der Fernsehschauspieler Till Demtrøder hat für dieses Wochenende prominente Kollegen aus TV, Show, Musik und Sport zum Schlittenhunderennen „Baltic Lights“ auf Usedom eingeladen. Dem Vergnügen der schnellen Fahrt am Ostseestrand ging am Freitag in Heringsdorf ein eisernes Training voraus, wie die Veranstalter mitteilten. Bevor die Promis eine Solo-Fahrt mit zwei bis vier Hunden im Gespann antreten dürfen, müssen sie von Profis die wichtigsten Techniken zum Lenken und Bremsen sowie die Kommandos erlernen, auf die die Huskys hören. Etwa 400 Schlittenhunde sind zu den Rennen angemeldet.

Da es an Schnee fehlt, ziehen die Hunde statt Schlitten leichte Wagen mit Ballonreifen über den planierten Strand. Ein Gespann mit zwei bis vier Huskys kann dabei eine Geschwindigkeit von 15 bis 20 Stundenkilometern erreichen, wie eine Sprecherin sagte. Die Musher – die professionellen Schlittenhundeführer – kommen mit sechs bis acht Hunden sogar auf 30 Stundenkilometer.

Sechs Kilometer Rennstrecke

Die Rennstrecke ist knapp sechs Kilometer lang und reicht von der Heringsdorfer Seebrücke bis zur historischen Seebrücke in Ahlbeck. Der publikumsträchtigste Wettkampftag ist der Samstag, wenn die Prominenten die Zügel in die Hand nehmen. Am Sonntag treten die Profis zum Wettkampf an.

Im Vorjahr kamen nach Angaben der Veranstalter etwa 40 000 Besucher. Der Eintritt zu den Rennen ist frei. Die Zuschauer könnten jedoch mit dem Kauf von Losen das Anliegen der Veranstaltung – eine Spende an die Welthungerhilfe – unterstützen.

Mehr zum Thema:

Multimedia-Galerie: Diese Stars kommen 2019 zum Baltic-Lights-Festival

Till Demtroeder: Netzwerker, Inselbotschafter und Motivator

Birgit Sander / dpa