Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Rolf Seelige-Steinhoff: Inhaber der größten Usedomer Hotelgruppe hat große Pläne
Vorpommern Usedom Rolf Seelige-Steinhoff: Inhaber der größten Usedomer Hotelgruppe hat große Pläne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 12.10.2019
Rolf Seelige-Steinhoff vor seinem Fünf-Sterne-Hotel Ahlbecker Hof, einem Haus im Stil der prächtigen Bäderzeit. Quelle: Stefan Sauer
Anzeige
Ahlbeck

Rolf Seelige-Steinhoff liebt Usedom, aber er bewahrt auch den Blick fürs große Ganze. Und so war es klar, dass er beides zusammenführte – vor kurzem, als er sich einen Traum erfüllte: „Ich bin mehrere Wochen durch Tibet geradelt mit Leuten aus aller Welt“, berichtet der Hotelier aus den Kaiserbädern. Da habe er natürlich nicht versäumt, seine Mitstreiter nach Usedom zu fragen.

Ergebnis: Keiner dieser gut informierten Menschen habe ein Bild von der Insel gehabt. Für Seelige-Steinhoff heißt das: „Wir müssen an unserem Profil arbeiten, Inhalte und Events entwickeln, die uns unverwechselbar machen.“

Bildergalerie: Die schönsten Bauten der Usedomer Kaiserbäder

Nirgendwo weltweit gibt es so viele Bäderstilvillen wie in den Usedomer Kaiserbädern Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck. Hier eine Auswahl der schönsten Häuser.

„Seit 20 Jahren zu wenig in die Infrastruktur investiert“

Als Chef von Seetel, der größten Usedomer Hotelgruppe, fühlt sich der gebürtige Westfale und Wahl-Bansiner verpflichtet, mit seinen Kollegen Ideen zu entwickeln, die die ganze Insel nach vorn bringen: „Langfristig haben wir anders keinen Erfolg. In den Kaiserbädern ist seit 20 Jahren quasi nichts in die Infrastruktur investiert worden“, kritisiert der 55-Jährige.

Ostseehotel war das erste Haus

Seelige-Steinhoff ist seit 1992 mittendrin im Insel-Tourismus. Damals kaufte das Familienunternehmen, das seit den 1970ern international im Hotelgeschäft agiert, mit dem Ostseehotel das erste Objekt in Ahlbeck. Der damalige Junior führte mit dem 2010 verstorbenen Seniorchef Burghard Seelige-Steinhoff seinerzeit schon die Verhandlungen. „Der Standort war uns von der Treuhand empfohlen worden. Wir haben schnell die Schönheit und das große Potenzial der Kaiserbäder erkannt“, erinnert sich der heutige geschäftsführende Gesellschafter. Vater und Sohn erwarben danach den Pommerschen Hof und 1995 ihr heutiges Flaggschiff, das Fünf-Sterne-Hotel Ahlbecker Hof. Auf Usedom gilt es als Rollenmodell für ein Haus im Stil der prächtigen Bäderzeit.

Das neueste Hotel der Seetel-Gruppe von Rolf Seelige Steinhoff: Das Kaiserstrand Beach an der Bansiner Promenade wurde 2016 eröffnet. Quelle: Stefan Sauer

Hotels auch im Usedomer Norden und auf Mallorca

Weitere Käufe folgten. Inzwischen gehören in den Kaiserbädern sechs Häuser zur Seetelgruppe, 2016 wurde das jüngste Objekt, das neu gebaute Kaiserstrand Beachhotel in Bansin, eröffnet. In Trassenheide auf Usedom gestaltet Seelige-Steinhoff derzeit den „Waldhof“ in ein modernes Kinderhotel um. Auch auf Mallorca, in Santa Ponca, besitzt Seetel ein Hotel. Insgesamt sind aktuell 500 Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt, die „unseren Erfolg überhaupt erst ermöglichen“, sagt Seelige-Steinhoff.

In der Zukunft will der Chef vor allem die Profile seiner Häuser schärfen mit den Themenschwerpunkten Lifestyle, Kulinarik und Goldenes Zeitalter. Und für die ganze Insel wünscht sich Seelige-Steinhoff einen Dialog der Macher, welche Events Usedoms Profil schärfen können. Die Usedomer Musik- und Literaturfestivals mit Stars der Kunst seien ein wichtiger Baustein, auch das große Tennis-Turnier im Inselnorden habe Potenzial. „Aber ich bin sicher, wir können noch mehr“, sagt der Hotelier. Und: „Unser Strand ist wunderbar, aber allein reicht er nicht, um langfristig Gäste anzulocken.“

Alle Beiträge zu Teil 4 der OZ-Serie „Wem gehört das Land“: Usedomer Kaiserbäder

So viel Prunk und Luxus:
Das Villen-Paradies der Kaiserbäder auf Usedom

Ex-Bild-Chef auf Usedom:
So lebt Kai Diekmann in seiner Heringsdorfer Villa

Hartmut und André Domke:
So bauten sie ihr Fisch-Imperium auf

Früher Autoschrauber, heute Millionär:
Bernd Herrgotts Aufstieg zum Hotelbesitzer

Ex-Banker Werner Molik:
„Ich habe auf Usedom ganz neu angefangen“

Rolf Seelige-Steinhoff:
Inhaber der größten Usedomer Hotelgruppe

„Habe viel Glück gehabt“:
Manfred Wenisch (82) führt das älteste Hotel von Ahlbeck

OZ-Serie „Wem gehört das Land?“

Die OZ stellt in der Serie „Wem gehört das Land?“ Eigentümer in wichtigen Orten und Lagen in Mecklenburg-Vorpommern vor. Denn sie bestimmen durch ihre Aktivitäten maßgeblich die Entwicklung mit. Die Kaiserbäder auf Usedom sind der 4. Teil der Reihe. Zuvor erschienen sind Binz auf Rügen, ein Überblick zu Eigentümern in der Landwirtschaft und die Halbinsel Wustrow.

Lesen Sie mehr Teile der OZ-Serie:

„Wem gehört das Land?“

Von Alexander Loew

Bernd Herrgott fing als Fahrzeughändler in Ahlbeck auf Usedom an und machte seinen Kfz-Meister. Dann wechselte er in den Tourismus. Heute hat der 51-Jährige drei Häuser und noch mehr Pläne.

12.10.2019
Usedom Wem gehört das Land? – Usedomer Kaiserbäder Video: Die Schönheit der Usedomer Kaiserbäder aus der Luft

Nirgendwo weltweit gibt es mehr Bäderstil-Bauten als in den Kaiserbädern der Insel Usedom. Über 200 Villen begeistern in Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin die Betrachter. Aus der Luft bekommt man eine spektakuläre Perspektive auf sie.

12.10.2019

Der gelernte Konditor gehört einer bekannten Unternehmerfamilie des Ortes an. Sein Großvater Franz gründete das erste Kaufhaus in Ahlbeck. Manfred Wenisch betreibt seit fast 30 Jahren das traditionsreichste Hotel im Seebad und noch länger ein beliebtes Café.

12.10.2019