Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Rüganer erforscht Geschichte der Fotografie in Vorpommern
Vorpommern Usedom Rüganer erforscht Geschichte der Fotografie in Vorpommern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 27.02.2017
Der Sassnitzer Stadtarchivar Frank Biederstaedt präsentiert einen zwölteiligen Leporello mit Rügener Ansichten, der um das Jahr 1880 entstanden ist. Quelle: Trettin, Maik
Anzeige
Ribnitz-Damgarten/Stralsund/Grimmen/Greifswald/Zinnowitz/Sassnitz

Mit der Geschichte der Fotografie in Vorpommern befasst sich Frank Biederstaedt in seiner Doktorarbeit. Der Sassnitzer Stadtarchivar will dabei vor allem die Anfänge beleuchten und unter anderem klären, wie und wann die neue Technik in dem Landesteil zwischen Stettin und Damgarten Einzug hielt und wer die Fotografen und die Fotografierten waren.

Eine der ältesten Fotografien Vorpommerns, eine so genannte Daguerreotypie, befindet sich in der Schiffercompagnie in Stralsund. Daguerreotypien gehören zur frühen Form der Fotografie, als die Bildnisse noch auf versilberte Kupferplatten übertragen wurden. Für seine Arbeit sucht der 37-jährige Diplom-Archivar weitere Zeugnisse der Fotografie aus den Jahren zwischen 1839 und 1880, auf denen Menschen, Gebäude, Ortschaften oder Landschaften Vorpommerns zu sehen sind.

Kontakt: frank.biederstaedt@gmx.de

OZ

Mehr zum Thema

Das aktuelle Kalenderblatt für den 23. Februar 2017 8. Kalenderwoche 54. Tag des Jahres Noch 311 Tage bis zum Jahresende Sternzeichen

22.02.2017

Das aktuelle Kalenderblatt für den 24. Februar 2017

23.02.2017

Das aktuelle Kalenderblatt für den 25. Februar 2017

24.02.2017

Jörg Dahms, Geschäftsführer der Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG) sieht die Branche vor großen Problemen, sollten die Löhne nicht steigen. Der gesetzliche Mindestlohn ist zum 1.

27.02.2017
Usedom GUTEN TAG LIEBE LESER Pulverdampf im Garten Eden

Wieder musste der Usedomer Förster ein Reh von seinen Qualen erlösen, das nach einem hohen Vorderlaufschuss vom Schützen nicht nachgesucht, sondern einfach liegen gelassen wurde.

27.02.2017

Im vergangenen Jahr gab es 33 Alarmierungen / 20 Brände und 13 Hilfeleistungen

27.02.2017