Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Fast 70 Usedomer Schüler sitzen am Gardasee fest: UBB schickt Bus nach Italien
Vorpommern Usedom Fast 70 Usedomer Schüler sitzen am Gardasee fest: UBB schickt Bus nach Italien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 28.09.2018
Die Zehntklässler der Ückeritzer Ostseeschule bei ihrem Besuch in Mailand. Quelle: Natascha Iden
Anzeige
Ückeritz

So hatten sich die Zehntklässler von der Ückeritzer Ostseeschule ihre Rückreise nach einer Woche am Gardasee in Italien nicht vorgestellt. Weil die Ryanair-Piloten streiken, wurde der Rückflug gecancelt. Ein Schock für 67 Kinder und Betreuer. Alternativen griffen nicht, bis zum Anruf bei der Usedomer Bäderbahn.

UBB schickt Bus nach Italien

„Innerhalb von 40 Minuten stand fest, dass die UBB einen Bus schickt und uns aus dieser misslichen Lage rausholt. Wir sollten uns keine Sorgen mit dem Preis machen, Hauptsache wir kommen mit den Schülern wieder nach Hause. Das war so unkompliziert“, sagt Yvonne Sdunek, Mutter eines Kindes, zum Telefonat mit der UBB am Donnerstagmorgen. „Die UBB hat uns ein sehr günstiges Angebot gemacht, dafür ein dickes Dankeschön“, sagt Schulleiter Peter Biedenweg, der in der Heimat das Tohuwabohu um den Rücktransport seiner Schüler aufgeregt verfolgte.

Anzeige

Am Donnerstagmittag machten sich zwei Fahrer mit dem Bus auf dem Weg zum Gardasee. „Morgens um 4 Uhr kamen sie an. Der Bus steht jetzt hier im Feriencamp. Wir sind so glücklich“, sagt Natascha Iden, Mutter eines Schülers.

Die Gruppe war vor fünf Tagen in der Nacht von Sonntag zu Montag von Berlin-Schönefeld mit Ryanair nach Mailand geflogen. „Für viele Schüler war es der erste Flug. Sie waren schon aufgeregt und natürlich jetzt enttäuscht, dass der Rückflug gestrichen wurde“, so Yvonne Sdunek.

Nitzsche Henrik

Usedom Neuheit im Tierpark - Schweinische WG in Wolgast
27.09.2018