Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Sportschützen mit modernem KK-Schießstand
Vorpommern Usedom Sportschützen mit modernem KK-Schießstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 21.12.2018
Die 50-Meter-KK-Schießanlage der Wolgaster Sportschützen konnte dank Fördermitteln komplett saniert werden. Quelle: Cornelia Meerkatz
Anzeige
Wolgast

Ende August gab es die Fördermittelzusage – jetzt verfügen die Wolgaster Sportschützen über einen modernen 50-Meter-KK-Schießstand. Patrick Dahlemann (SPD), Parlamentarischer Staatssekretär für Vorpommern, hatte am 29. August den Zuwendungsbescheid für eine Förderung in Höhe von 88 200 Euro überbracht. Damit konnten Dach, Beleuchtung und Eingangstür saniert werden. Der Umfang der gesamten Baumaßnahme umfasste 130 000 Euro. 9000 Euro stellte der Verein als Eigenmittel bereit, 57 000 Euro kamen von der Stadt Wolgast. „Diesem engagierten Verein, der so viele Europameister und andere Medaillenträger hervorbringt, kann man nicht im Regen stehen lassen“, hatte er seinerzeit erklärt.

Der Regen war damals wörtlich gemeint, denn das Dach der Schießhalle bestand noch aus Asbest und war undicht. „Wir haben den Schießstand auch malermäßig instandgesetzt und eine neue LED-Beleuchtung installieren lassen“, berichtet Vereinsvorsitzender Ronny Mische. Seit einem Monat sind die Bauarbeiten beendet. Sie begannen unmittelbar nach Übergabe der Fördermittel. Dazu gehörte auch das Verlegen einer neuen Wasser- und Abwasserleitung mit Pumpstation, denn die alte Wasserleitung stammte noch aus den 1960er Jahren von der früheren Gaststätte im Tannenkamp. Das Oberlicht wurde verglast, der Schützenstand erhielt Rolltore. Nun wird es möglich sein, elektronische Scheiben einzusetzen und die veralteten Wechselanlagen mit Scheibenbändern zu ersetzen.

Dahlemann staunte damals im August, wie umtriebig der Vorstand agiert. Die von ihm zugesagten Fördergelder stammen aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds. Mit dem Geld kann der Trainings- und Wettkampfbetrieb für viele weitere Jahre aufrecht erhalten werden. Allerdings mussten die Wolgaster erst einmal mit einem Darlehen der Sparkasse Vorpommern in Vorleistung gehen, damit die Leistungen der beteiligten Firmen bezahlt werden können, wie Vorstandsmitglied Manfred Collin sagt. Er hatte zwei Jahre lang Fördermittelanträge geschrieben. Die Sportschützen hoffen nun auf eine schnelle Auszahlung der zugesagten Förderung.

Der Sportschützenverein Wolgast besteht seit 1990 und hat 115 Mitglieder, davon 15 Kinder und Jugendliche. Die jüngsten Mitglieder sind zehn Jahre alt, der älteste ist Mitte 80. „Wir waren der erste Verein, der sich nach der Wende 1990 in Wolgast gegründet hat, deshalb haben wir im Vereinsregister am Amtsgericht auch die Nummer 1“, betont Manfred Collin stolz.

Cornelia Meerkatz

Die Gemäldegalerie des Pommerschen Landesmuseums ist wegen des nahenden Umbaus geschlossen. Die schönsten Werke werden deshalb jetzt im Konventhaus gezeigt.

21.12.2018
Usedom 5. Bauabschnitt fertiggestellt - Am Wolgaster Fischmarkt rollt Verkehr

Der 5. Bauabschnitt am Wolgaster Fischmarkt ist so gut wie fertig. Am Freitag erfolgte die Verkehrsfreigabe. Die Arbeiten dauerten aber deutlich länger als geplant.

21.12.2018
Usedom Lehrerin geht neue Wege - Klinikbesuch als Gewaltprävention

Weil Ermahnungen nicht halfen, bot der erfahrene Kinderchirurg Prof. Winfried Barthlen seine Hilfe an. Er untersuchte, gipste und sägte – und mancher Kampfhahn war ganz kleinlaut.

21.12.2018