Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom So glücklich sehen gut durchblutete Wassertreter aus
Vorpommern Usedom So glücklich sehen gut durchblutete Wassertreter aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:00 01.11.2016
Klaus und Karin Pietler mit Carola Schiemanowski aus Zinnowitz sind begeiserte Eisbader. Zu dem Trio gesellte sich Brigitte Will (r.).
Anzeige
Heringsdorf

Für ein paar Minuten die Beine im Wasser vertreten, das Kribbeln in den Füßen spüren und danach die wohlige Wärme der körperlichen Durchblutung genießen: Mehr als 500 Männer und Frauen wollten an diesem Erlebnis teilhaben und kamen am Sonnabend zum mittlerweile zwölften Wassertreten an die Heringsdorfer Seebrücke. Diese Veranstaltung bildete wie jedes Jahr den Auftakt der Usedomer WellnessTage. Bis Ende November gibt es mit verschiedenen Veranstaltungen und Angeboten von Hoteliers die Möglichkeit, dem Winterblues zu entkommen.

Zum Auftakt der Usedomer Wellness-Tage ging es am Sonnabend für 537 Männer und Frauen in die nur zehn Grad Celsius kalte Ostsee an der Heringsdorfer Seebrücke

„Ich war heute morgen schon im Wasser. Nicht nur mit den Füßen, sondern mit dem ganzen Körper“, sagt Carola Schiemanowski aus Zinnowitz stolz. Die Rentnerin steigt jeden Tag in die Fluten. „Meine Nachbarn Klaus und Karin Pietler haben mich mit diesem außergewöhnlichen Hobby angesteckt“, erklärt sie lachend. Jeden Morgen um 8 Uhr steht das Trio mit dem Badehandtuch im Gepäck an der Wasserkante und wagt den Sprung in die Ostsee. Warum? „Ganz klar: Es macht Spaß“, betont die 69-Jährige. Dieses Ritual vollzieht sie seit etwa zehn Jahren. „Die Jahreshöhepunkte sind die verschiedenen Eisbadeveranstaltungen auf Usedom und in der Umgebung. Da sind wir immer mit dabei. Oft verkleiden wir uns für dieses Spektakel“, sagt sie. „Das Schönste beim Eisbaden ist der Gang aus dem Wasser, wenn die Durchblutung im ganzen Körper richtig beginnt“, erzählt sie. „Dann muss man aber wieder schnell ins Warme“, erklärt sie. Schnupfen, Husten und Heiserkeit sind der Insulanerin fast ein Fremdwort. „Winterbaden härtet auch gegen Erkältungen ab“, sagt sie. Am Sonnabend ging es nicht nur ums Wassertreten, sondern verschiedene Hotels boten ihre Dienstleistungen rund um das Thema Wellness in den Zelten an. „Ich habe gerade eine Feuchtigkeitsmaske getragen. Sie verleiht einem die gewisse Frische“, sagt Urlauberin Manja Hanko aus der Lausitz. Für zehn Minuten hatte sie diese Maske im Gesicht. „Danach gab es sogar noch eine Handmassage. Das war gut“, sagt sie. Ihre Tochter Rebecca hat ebenfalls schon auf dem Kosmetikstuhl Platz genommen. „Wellness ist etwas ganz Tolles“, sagt die 15-Jährige.

Mit dem Wassertreten versuchten die Veranstalter vor ein paar Jahren ins Guinessbuch der Rekorde zu kommen. „Wir hatten mehr als 2000 Leute im Wasser, aber leider wurde dieser Rekord nicht anerkannt, weil er in zwei verschiedenen Orten – Zinnowitz und Heringsdorf – ausgetragen wurde“, sagt Petra Bensemann vom Wellnessbeirat des Tourismusverbandes Insel Usedom (TVIU). Am Sonnabend blickte die Organisatorin schon auf das nächste Jahr. Dann gibt es nach zwölf Jahren erstmalig die „Grünen WellnessTage“.

„Dann sollen das Wasser, die Promenaden, der Strand und der Wald miteinander verknüpft werden“, erklärt Bensemann. „Wir veranstalten zum Beispiel Wanderungen im Klima- und Heilwald sowie kleinere Laufrunden mit den Usedomer Laufmützen. Darauf freue ich mich schon.“ Das Ganze soll zwischen dem 21. und 23 April über die Bühne gehen.

In den teilnehmenden Hotels soll es spezielle Anwendungen geben, die mit Zutaten von der Insel Usedom gemacht werden. „Die Zutaten sind zum Beispiel Bernsteine, Sanddornfrüchte, Kiefernnadeln oder auch Muscheln für eine Massage“, verrät sie.

Einen guten Zweck erfüllte das Wassertreten am vergangenen Sonnabend ebenfalls. „Für jeden Teilnehmer gab es wieder ein gelbes Event-Shirt. Der Erlös fließt in die Patenklassen der teilnehmenden Hotels“, erklärt Marketing-Mitarbeiterin Lisa Willenberg von der Usedom Tourismus GmbH (UTG).

• Internet: www.wellness.usedom.de

Körper und Geist

11 Hotels beteiligen sich in diesem Jahr an den 12. Usedomer WellnessTagen.

Weiteres Programm:

4. November, ab 21 Uhr: Mitternachtssauna in der Ostsee-Therme Ahlbeck 10. bis 12.November: Wellness für den Geist im Hans Werner Richter-Haus 19. November, ab 10 Uhr: Nordic Walking Tag ab Zinnowitz und Bansin. Ziel: Kölpinsee 20. November, 9 bis 12 Uhr: Sauna- Brunch in der OstseeTherme 26. November, 11 Uhr: Wellness- Schatzsuche am Zinnowitzer Strand

Hannes Ewert

Usedoms Polizei-Chef Bernd Nabert (60) scheidet Ende Dezember nach 41 Jahren aus dem Dienst

01.11.2016

Mehr als 1000 Gäste folgten der Einladung und sahen, wie Graf Dracula aus dem Sarg empor stieg

01.11.2016

Heute beginnen die Arbeiten für die Erweiterung der Zinnowitzer Kurverwaltung. Wie Sven Gundlach, technischer Leiter des Hauses, berichtet, beginnt zunächst die Baustellensicherung.

01.11.2016