Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Radklau: Aufklärung und Codierung
Vorpommern Usedom Radklau: Aufklärung und Codierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 28.06.2019
Brigitte Wenta aus Heringsdorf lässt sich von Polizeioberkommissar Rene Behrens das Fahrrad codieren. Quelle: Henrik Nitzsche
Anzeige
Ahlbeck

Wenn es um Fahrraddiebstähle geht, taucht in den Statistiken der Polizei auch immer wieder die Insel Usedom auf. Und besonders in den Kaiserbädern werden viele Fahrräder gestohlen. „In diesem Jahr sind es schätzungsweise schon 600 auf der Insel“, sagt Detlef Kern, Vorsitzender des Regionalen Präventionsrates der Insel Usedom. Absolute Sicherheit vor Fahrraddiebstahl gibt es zwar nicht, man könne es Kriminellen aber so schwer wie möglich machen. Deshalb steht Kern mit Vertretern der Polizei und der Opferschutz-Organisation Weißer Ring heute drei Stunden am Radweg gegenüber dem Ahlbecker HdE. „Wir wollen aufklären und informieren“, so Kern.

Beim Schutz hängt viel von der Qualität des verwendeten Fahrradschlosses ab. „Viele zahlen für ihr E-Bike bis zu 2000 Euro, verwenden aber ein einfaches Seilschloss im Wert von 20 Euro. Da muss man auch etwas mehr investieren.“

Um sichere und stabile Schlösser ging es an einem Stand, während an einem anderen Polizeihauptkommissar Silvio Gückstock und Polizeioberkommissar Rene Behrens Fahrräder codierten. „Auch das schreckt den einen oder anderen Fahrraddieb ab“, so Behrens, der gerade das Fahrrad von Brigitte Wenta codiert. Die Heringsdorferin fährt mit dem Rad zur Arbeit nach Ahlbeck. „Ich bin hier zufällig vorbeigekommen und nutze das Angebot der Codierung gleich“, so die Einheimische.

Sie erfährt dabei auch von einer weiteren Aktion: Polizisten und Mitarbeiter des Ordnungsamtes sollen schon bald mit Sattelüberziehern fürs Fahrrad ausgestattet werden. „Wenn sie bei Kontrollen ein schlecht gesichertes Rad sehen, kommt der Überzug auf den Sattel mit dem Hinweis, das Fahrrad besser zu sichern“, so Kern.

Henrik Nitzsche

Usedom Umweltfreundlich: Verzicht auf Papier - Wolgaster Stadtvertreter arbeiten papierlos

Alle Abgeordneten erhielten Tablets, mit dem sie über spezielle Software im Ratsinformationssystem die Beschlussvorlagen verfolgen können. Jährlich werden so zehntausende Blätter Papier eingespart.

28.06.2019

Die Innenausstattung der Greifswalder Uniaula gehört zu den bekanntesten Werken des Stralsunders Jakob Freese. Auch in vielen Kirchen Vorpommerns gibt es Werke von ihm.

28.06.2019

Noch im 19. Jahrhundert mussten Rügen-Reisende auf dem Weg von Bergen nach Lietzow eine Fähre nutzen. Die Fischer protestierten, aber letztlich setzten sich die Befürworter eines Damm durch.

28.06.2019