Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Stettiner Haff wird wegen Bergung einer Weltkriegsbombe gesperrt
Vorpommern Usedom Stettiner Haff wird wegen Bergung einer Weltkriegsbombe gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 13.09.2019
Eine Flatterband mit der Aufschrift Polizeiabsperrung weht während der Entschärfung einer Fliegerbombe an einer Straßensperre im Wind (Symbolbild). Quelle: Matthias Balk/dpa
Anzeige
Neuwarp/Altwarp

Das Stettiner Haff wird am Sonntag zum dritten Mal innerhalb weniger Wochen für die Bergung einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gesperrt. Wie der Landkreis Vorpommern-Greifswald am Freitag mitteilte, sind Schifffahrt, Fischer, Angler und andere Wassersportler in Deutschland und Polen von den Sperrmaßnahmen betroffen.

Bombe liegt auf polnischer Seite

Die Bombe liegt - wie ihre Vorgänger - auf polnischer Seite am Südausgang des Kaiserkanals, nördlich der Orte Altwarp und Neuwarp (Nowe Warpno), der das Haff mit der Ostsee verbindet. Die Spezialisten wollen die Bombe auf ein polnisches Marineschiff laden und dann über den Kaiserkanal zu einem Übungsgebiet der polnischen Marine in der Ostsee bringen, wo sie gesprengt werden soll.

Im Juli und im August waren bereits an gleicher Stelle Bomben geborgen und unschädlich gemacht worden. Das Sperrgebiet werde auf deutscher Seite weiträumig von der Wasserschutzpolizei und örtlichen Ordnungsbehörden abgesichert. Die Leitstelle des Landkreises werde die Bevölkerung über die Warn-App „Notfall-Informations- und Nachrichten“ (Nina) informieren.

Von RND/dpa

Gerätehaus Peenemünde - Noch keinen Termin für Einweihung

Ursprünglich sollte das neue Gerätehaus in Peenemünde im Sommer übergeben werden. Im September wird es auch nichts. Frust macht sich in der Gemeindevertretung breit.

15:02 Uhr
Feuerwehreinsatz in Zinnowitz - Ast drohte auf Imbiss zu stürzen

Am Freitagmittag wurde der Bereich um den Imbiss in der Neuen Strandstraße in Zinnowitz abgesperrt. Kameraden der Feuerwehr mussten einen Ast herunterschneiden, der teilweise auf dem Imbissdach lag.

14:37 Uhr

Im nächsten Jahr steht für den Lassaner Ortsteil Waschow mit der 700-Jahr-Feier ein besonderes Jubiläum an. Der Sozialausschuss der Stadt Lassan befasst sich am 17. September im diesem Thema.

13:08 Uhr