Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Usedom Heringsdorf: Abstieg steht fest
Vorpommern Usedom Sport Usedom Heringsdorf: Abstieg steht fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:00 31.03.2017
Anzeige
Heringsdorf

Die Tischtennis-Saison 2016/17 tritt in ihre entscheidende Phase. Es stehen nur noch einige Restspieltage an. Für den Heringsdorfer SV sind die Chancen, den Klassenerhalt in der Landesliga-Ost doch noch zu sichern, unrealistisch. Kapitän Jan Müller sagt: „Wir haben noch zwei Spiele. Es gibt aber keine Chance mehr, das rettende Ufer zu erreichen.“ Heringsdorf, das zweite Jahr in dieser Spielklasse, war personell zu unausgeglichen besetzt.

Ein wenig Pech hatten die Spieler auch, denn sehr oft wurden entscheidende Fünf-Satz- Spiele verloren. Derzeit wird mit Medizin Bansin verhandelt mit dem Ziel eines Zusammenschlusses – zum Nutzen beider Vereine. Schon jetzt tragen die Bansiner ihre Heimspiele in Heringsdorf aus.

In der Bezirksliga wurde die Siegesserie von Motor Wolgast erst unterbrochen, als die etatmäßige Nummer 2, Kapitän Toralf Weiher, wegen einer langwierigen Verletzung ausfiel. Dennoch ist Wolgast im Kampf um den dritten Tabellenplatz mit von der Partie. In der Schlussphase fällt hier die Entscheidung zwischen Eintracht Zinnowitz, Motor Wolgast und dem Stavenhagener SV (alle 14:12 Punkte).

Aufsteiger Eintracht Zinnowitz ist schon jetzt mit der Saison zufrieden. „Wir haben unsere Zielstellung Platz 3 bis 5 erreicht“, sagt Mannschaftssprecher Wolfgang Gehrke.

In der Kreisliga Nord hat Eintracht Zinnowitz II (23:7 Punkte) als Tabellenzweiter die Chance zum Aufstieg. Darüber wird das Heimspiel am 4. April gegen Blesewitz II entscheiden. Der TTSV Anklam V (24:8) und die HSG Uni Greifswald II (20:8) sind mit einem Minuspunkt mehr belastet. Allerdings werden die Stammspieler Olaf Marx und Stefan Kramp fehlen. Zudem muss geklärt werden, ob die Zinnowitzer bereit sind, in der Bezirksklasse zu spielen, in der die Partien zumeist in der Woche stattfinden.

In der 1. Kreisklasse steht der Titelgewinn des TTC Greifswald V (22:4 Punkte) fest. Dahinter sind der LSV Neetzow (19:7), Medizin Bansin (15:9) und Empor Koserow (15:11) platziert.

In der 2. Kreisklasse haben sich derzeit Eintracht Zinnowitz III (Platz 3) und Motor Wolgast II (Rang 4) im Vorderfeld platziert.

Gert Nitzsche

Mehr zum Thema

Die evangelische Kirche mischt sich in Diskussionen um industrielle Tierhaltung ein. OZ befragte dazu Ulrich Ketelhodt von der Nordkirche in Kiel.

27.03.2017

Matthias Schorn übernimmt die Leitung des Festspielfrühlings in der kommenden Saison

27.03.2017

30-Jähriger nahm bereits die Hälfte seines Körpergewichts ab – auch durch Sport

29.03.2017

Der Tabellenachte hat noch elf Spieltage bis zum Saisonschluss / Am Sonntag soll der SV Rollwitz bezwungen werden

31.03.2017

Gegen den VfL Tegel kann der HSV morgen in Bestbesetzung spielen

31.03.2017

Sie wollen nach Magdeburg „auswandern“? Nico Heidenreich: (lacht) Natürlich nicht. Sie sind aber gut informiert.

31.03.2017