Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Wolgaster Stadtvertreter arbeiten papierlos
Vorpommern Usedom Wolgaster Stadtvertreter arbeiten papierlos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 28.06.2019
Die neue Wolgaster Stadtvertretung mit ihren 24 Abgeordneten arbeitet künftig papierlos. Quelle: Cornelia Meerkatz
Anzeige
Wolgast

Die Stadtvertreter von Wolgast sind an Nachhaltigkeit interessiert. Sie entschieden sich für das papierlose Arbeiten in den kommenden fünf Jahren. Mit ihrer Entscheidung stehen sie nun den Gemeindevertretern aus Koserow in nichts nach, auch dort arbeitet man ohne Papierberge, um die natürlichen Ressourcen zu schonen.

Im Anschluss an die konstituierende Sitzung im Ratssaal des Kornspeichers am vergangenen Mittwoch erhielten alle 24 Abgeordneten neue Tablets. Darauf ist spezielle Software installiert, mit deren Hilfe sie über das Ratsinformationssystem alle Sitzungsunterlagen und Vorlagen für Ausschüsse lesen können. Mehr noch: Es kann digital verfolgt werden, wie eine Vorlage für die Stadtvertretung zu einem bestimmten Thema erstellt wird. „Von dem Moment an, wo der Rathausmitarbeiter das Thema anlegt und die notwendigen Informationen zusammenschreibt, können die Abgeordneten lesen“, schildert Bürgermeister Stefan Weigler (parteilos). Die Stadtvertreter hätten dadurch die Möglichkeit, noch während der Erarbeitung einer Vorlage Fragen zu stellen, Hinweise zu geben oder neue Gedanken einfließen zu lassen. „Sie sehen auch, wann die Beschlussvorlage in welchem Ausschuss diskutiert wird, welche Anregungen es dazu gab, wie abgestimmt und wann sie durch die Stadtvertretung genehmigt wurde. Mehr Transparenz in der Verwaltungsarbeit geht nicht“, versichert Weigler. Zudem brauchte niemand zu Sitzungen mehr Aktenberge anzuschleppen.

Die Stadt spart durch das papierlose Arbeiten der Stadtvertretung jährlich mehrere zehntausend Blatt Papier ein. Das sind nach Aussage des Bürgermeisters etliche Bäume, die dank der Entscheidung zum papierlosen Arbeiten nicht gefällt werden müssen. Die Anschaffungskosten für die Samsung-Tablets bezeichnete er als er sehr überschaubar und gut investiertes Geld. Das papierlose Arbeiten der Wolgaster Stadtvertreter ist übrigens in der Hauptsatzung verankert. Allerdings gibt es für Abgeordnete, die das ausdrücklich wünschen, noch die Möglichkeit, sich die Sitzungsunterlagen in Papierform zuschicken zu lassen.

Cornelia Meerkatz

Die Innenausstattung der Greifswalder Uniaula gehört zu den bekanntesten Werken des Stralsunders Jakob Freese. Auch in vielen Kirchen Vorpommerns gibt es Werke von ihm.

28.06.2019

Noch im 19. Jahrhundert mussten Rügen-Reisende auf dem Weg von Bergen nach Lietzow eine Fähre nutzen. Die Fischer protestierten, aber letztlich setzten sich die Befürworter eines Damm durch.

28.06.2019

Sprachen, Nähen, Integration: Die Angebote der Volkshochschulen decken fast alle Lebensbereiche ab. Vor 100 Jahren wurden die ersten Schulen gegründet. Mit einem Festakt wurde das Jubiläum in Greifswald gefeiert.

28.06.2019