Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Stau-Management via Internet
Vorpommern Usedom Stau-Management via Internet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 18.10.2014
Staus und Ferien - das gehört in der vorpommerschen Stadt Wolgast (Landkreis Vorpommern-Greifswald) zusammen. Mit moderner Technik soll die Situation ab der Urlaubssaison 2016 entlastet werden. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Insel Usedom

Lange Verkehrsstaus auf den Straßen von und zur Insel Usedom (Landkreis Vorpommern-Greifswald) sind in der Urlaubssaison ein Dauerthema. Das Straßenbauamt Stralsund will die Situation ab 2016 mit neuartiger Technik entschärfen helfen. Wie Leiter Ralf Sendrowski mitteilt, wird der Aufbau einer so genannten Netzbeeinflussungsanlage vorbereitet. „Wir werden im nächsten Jahr im Testbetrieb sein und spätestens zur Saison 2016 läuft das System“, so der Amtschef.

Wie Sendrowski erklärt, wurden an 16 Verkehrsknotenpunkten und Zufahrtsstraßen auf Usedom und dem inselnahen Festland Bluetooth-Sensoren installiert. „Die Sensoren können Signale von Geräten empfangen, die Bluetooth-fähig“, erläutert er. Die Signatur eines jeden Gerätes sei einzigartig. Passiere ein Fahrzeug, in dem sich etwa ein Autoradio, Headsets und Mobiltelefone befinden, die mit jener Übertragungstechnik miteinander kommunizieren, eine Sensorstation am Straßenrand, werde das Signal erfasst, mit einem Zeitstempel versehen und in einen Großrechner eingegeben.

Anzeige

Sensorstationen befänden sich zum Beispiel in Wolgast an der Bundesstraße 111 an der Ortszufahrt aus Richtung Lühmannsdorf und im Bereich der kleinen Brücke auf der Schlossinsel. Da mit der Signalerfassung festgestellt werden könne, wie viel Zeit ein betreffendes Fahrzeug von einer bis zur nächsten Station benötigt, seien Rückschlüsse auf Verkehrsdichte und mögliche Stauszenarien möglich. Diese Informationen sollen, für jedermann abrufbar, ins Internet gestellt werden.



Tom Schröter