Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Konzert auf der Waldbühne
Vorpommern Usedom Konzert auf der Waldbühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 30.07.2019
The Aberlour's spielen am Donnerstag dieser Woche auf der Waldbühne im Forstamt Neu Pudagla. Quelle: Heiko Fiedler
Neu Pudagla

„The Aberlour’s“ sind am Donnerstag dieser Woche wieder auf der Waldbühne am Forstamt Neu Pudagla zu erleben. Auf Grund ihres Erfolges im vergangenen Jahr spielen die Musiker um Frontmann Klaus Adolphi wieder auf Usedom. Die Band aus Halle/Saale existiert seit 1998, die Musiker spielten schon mit der Staatskapelle Halle und Ian Anderson von Jethro Tull bei den Händelfestspielen. Inzwischen zählt die Band zu den wenigen Celtic-Rock-Bands aus Deutschland, die ein internationales Niveau erreicht haben. Über 1000 Konzerte in Deutschland, Schweiz, Österreich und England sowie Auftritte auf diversen Festivals wie auf dem Wacken Open Air oder dem „Irish Heartbeat“ sowie fünf Alben sprechen für sich. Die Aberlour’s bezeichnen ihre Musik selbst als Celtic Folk'n'Beat – hier geht die Post mit keltischer Fetenmusik ab. Der stimmungsvolle Auftritt im vergangenen Jahr, sowie die idyllische Lage der Konzertbühne im Wald, dessen oberster Hüter sogar mit dem Frontmann der Gruppe verwandt ist, gaben den Ausschlag für den erneuten Auftritt am Forstamt. Beginn des Konzertes ist um 19.30 Uhr.

Cornelia Meerkatz

Seit Jahresbeginn ist auf der Insel Usedom durch Diebe ein Schaden von 518 000 Euro entstanden. Die Anzahl der Fahrraddiebstähle stagniert, die E-Bike-Diebstähle nehmen jedoch zu. Die Langfinger haben es oft auf hochwertige Räder abgesehen. 31 Diebstähle konnten durch die Polizisten verhindert werden.

30.07.2019

Eine 77 Jahre alte Frau verlor am Montag beim Baden in der Ostsee ihr Leben. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Die Rettungsschwimmer geben eindringlich den Hinweis, ihre Anordnungen ernst zu nehmen.

29.07.2019

18 angehende Stadtplaner aus Kassel und ihr Professor haben sich eine Woche lang in der Stadt umgeschaut und festgestellt, dass es jede Menge noch nicht genutztes Potenzial gibt. Ihre Ideen machen manchmal sprachlos.

29.07.2019