Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Touristiker befürchten Megastau
Vorpommern Usedom Touristiker befürchten Megastau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:45 25.02.2015
Die Eisenbahnbrücke auf der B 109 vor Anklam. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Anklam

Usedomer Touristiker befürchten ab Dezember 2015 zwei Jahre Staus auf dem Weg in die Ferienregion. Grund ist die geplante Sanierung der Autobrücke auf der B 109 in Anklam. Von den Touristikern eingebrachte Alternativlösungen hat das Verkehrsministerium in Schwerin jetzt endgültig abgelehnt. Die Betroffenen rechnen im Ergebnis der weiteren Verschärfung der ohnehin existierenden Verkehrsprobleme mit Gästeverlusten und finanziellen Einbußen.

Die Sanierung ist dringend. Das fünfteilige Brückenbauwerk hat durch Frost und eingedrungene Feuchtigkeit Risse und gravierende Schäden. 1,8 Millionen Euro wird die Sanierung kosten und mit Unterbrechungen in der Haupturlaubssaison erst 2017 abgeschlossen sein.

Anzeige



Angelika Gutsche