Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Trotz Großkreis: DRK bleibt in zwei Verbänden
Vorpommern Usedom Trotz Großkreis: DRK bleibt in zwei Verbänden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 05.08.2015
Anzeige
Anklam

In Vorpommern-Greifswald wird es weiterhin zwei Kreisverbände des Deutschen Roten Kreuzes geben. Bemühungen, aus den Verbänden Ostvorpommern und Uecker-Randow einen zu machen, seien nach Prüfung aller Umstände eingestellt worden, erklärte Thomas Pohlers, Geschäftsführer des am 15. Mai in Ostvorpommern-Greifswald umbenannten Verbandes. Beide Verbände hätten unterschiedliche Vergütungssysteme, auch mental passe man nicht recht zusammen. Entscheidend aber sei gewesen, dass im Falle einer Verbandsfusion Grunderwerbssteuer in beträchtlicher Höhe zu zahlen wäre. Pohlers sprach von bis zu 700000 Euro, die ein neuer Großkreisverband an den Fiskus hätte zahlen müssen. Etwas Annäherung gibt es dennoch: Beide DRK-Kreisverbände vereinbarten eine Zusammenarbeit in punkto Wasserwacht. Das Rote Kreuz Ostvorpommern-Greifswald sichert den Einsatz von Rettungsschwimmern auch an Gewässern im Gebiet Uecker-Randow ab.



jes

Einen Tag nach dem Brand in einer Sauna im Asgard-Hotel in der Zinnowitzer Dünenstraße werden die Ausmaße des Feuers erst so richtig sichtbar.

05.08.2015

Die bekannte Engerling- Blues-Band wird am 14. August open air hinter dem Pudaglaer Schloss aufspielen.

05.08.2015

Heinz Meiering aus Bansin beschwert sich über Missachtung und Rücksichtslosigkeit.

05.08.2015