Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom UBB-Triebwagen auf Usedom fängt Feuer
Vorpommern Usedom UBB-Triebwagen auf Usedom fängt Feuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 06.07.2019
Am Samstagmorgen am Haltepunkt Schmollensee: Das PowerPack des in Richtung Wolgast fahrenden UBB-Triebwagens fing Feuer. Quelle: Freiwillige Feuerwehr Ückeritz
Anzeige
Schmollensee

Der Brand eines Triebwagens der Usedomer Bäderbahn (UBB) am Sonnabendmorgen gegen 6 Uhr durchkreuzte den morgendlichen Fahrplan der Inselbahn. Wie UBB-Geschäftsführer Jörgen Boße auf Nachfrage sagte, sei der Brand im Antriebssegment, dem sogenannten PowerPack des Triebwagens, ausgebrochen, als der in Richtung Wolgast verkehrende Zug den Haltepunkt Schmollensee erreicht hatte.

Nach Information des UBB-Chefs wurden die 20 im Zug befindlichen Reisenden evakuiert. Personen seien wegen des Unglücks nicht zu Schaden gekommen. Der Bahnverkehr sei etwa ab 8 Uhr wieder fahrplanmäßig erfolgt.

Der beschädigte Triebwagen sei nicht mehr einsatzbereit gewesen und am Vormittag mit einer anderen Triebwageneinheit in die Werkstatt nach Heringsdorf geschleppt worden. „Dort muss nun untersucht werden, welche Ursache der Brand hatte“, so Boße. Es handelt sich nicht um das erste Brandereignis dieser Art bei der UBB auf der Insel. Bereits im Jahr 2003, so bestätigte der Geschäftsführer, stand kurz vor Wolgast-Mahlzow ebenfalls das PowerPack eines Triebwagens in Flammen.

Tom Schröter

Die Peenestrombrücke in Wolgast war in der Nacht zu Sonnabend für etwa eine Stunde gesperrt. Nach Zeugenaussagen waren zwei Personen in den Peenestrom gesprungen. Eine Suche wurde eingeleitet.

06.07.2019

Ein 34 Jahre alte Mann aus Mauretanien muss sich nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr verantworten. Am Donnerstag schmiss er bei Buddenhagen Steine auf die UBB. Zuvor beleidigte und bespuckte er Fahrgäste und eine UBB-Mitarbeiterin.

05.07.2019

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Weitenhagen ist der Frust groß, weil der Landkreis Vorpommern-Greifswald die Förderung für ein neues Tanklöschfahrzeug jetzt zum dritten Mal ablehnte. Das vorhandene Gefährt mit dem Baujahr 1970 ist nicht nur alt und langsam, sondern genügend auch keinen Sicherheitsbestimmungen.

05.07.2019