Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Gesundheitliche Probleme: Autofahrer kracht gegen einen Verteilerkasten in Zinnowitz
Vorpommern Usedom Gesundheitliche Probleme: Autofahrer kracht gegen einen Verteilerkasten in Zinnowitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 29.08.2019
Am Ortseingang von Zinnowitz hatte ein 37-Jähriger gesundheitliche Probleme und rauschte mit seinem Auto über ein Feld und kam darauf zum Stehen. Der Schaden wird mit 8000 Euro angegeben. Quelle: Hannes Ewert
Anzeige
Zinnowitz

So einen Unfall hat es in Zinnowitz wohl auch noch nicht gegeben. Am Donnerstagabend fuhr ein 37 Jahre alter Mann von Bannemin kommend in Richtung Zinnowitz, nahm aber nicht die Kurve, sondern fuhr geradeaus. Er überfuhr dabei ein Leitpfosten, nahm ein Ortsplan von Zinnowitz mit und krachte gegen einen Stromverteilerkasten. Er setzte seine Fahrt unbeirrt über die ungenutzte Wiese fort und durchbrach eine Hecke. Auf dem Feld kam er schließlich zum Stehen. Umliegende Anwohner hatten seit dem Crash keinen Strom.

Ein 37 Jahre alter Mann fuhr am Ortseingang von Zinnowitz nicht durch die Kurve, sondern geradeaus auf ein Feld.

Die Freiwillige Feuerwehr Zinnowitz rückte mit zehn Männern an, um die Unfallstelle zu sichern. Laut Einsatzleitstelle der Polizei in Neubrandenburg hatte der Mann kurzzeitig gesundheitliche Probleme. Dies war der Grund, warum er am Ortseingang geradeaus gefahren ist.

Der Schaden wird von der Polizei mit 8000 Euro angegeben. Der Mann kam aus Nordrhein-Westfalen. Alkohol soll keine Rolle gespielt haben. Eine medizinische Behandlung lehnte er ab. Der Rettungsdienst war kurze Zeit später wieder verschwunden.

Von Hannes Ewert

Der Angeklagte Nicolas K. bezeichnet die von ihm in Zinnowitz auf Usedom getötete Maria als seine beste Freundin. Der forensische Gutachter kommt vor dem Landgericht Stralsund zu einem deutlichen Ergebnis: K. ist völlig ohne Mitgefühl – und könnte seine Tat wiederholen.

19.01.2020

Maria K., 18 Jahre alt, war schwanger, als sie im März 2019 in ihrer Wohnung in Zinnowitz erstochen wurde. Ihr damaliger Partner äußerte sich jetzt am Rande des Mordprozesses in Stralsund zu der Schwangerschaft und wie sich die beiden kennengelernt haben.

30.08.2019
Usedom „Betriebsfrieden gestört“ Tierpark Wolgast erlässt Hausverbote

Daniel Staufenbiel und Lars Bergemann wurde jetzt ein unbefristetes Hausverbot für den Wolgaster Tierpark erteilt. Ein Stein des Anstoßes ist ein eigener Facebook-Account, den die beiden betreiben.

29.08.2019