Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Mann verliert Kontrolle über Auto und driftet in Gegenverkehr
Vorpommern Usedom Mann verliert Kontrolle über Auto und driftet in Gegenverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 05.05.2019
Ein Notarztwagen im Einsatz (Symbolbild). Quelle: dpa
Anzeige
Friedrichshagen

Bei einem schweren Unfall auf der L262 zwischen Kemnitz (Vorpommern-Greifswald) und Friedrichshagen sind am frühen Sonntagnachmittag drei Personen verletzt worden, eine davon schwer. Laut Polizei bekam ein 48-Jähriger während der Fahrt gesundheitliche Probleme, verlor dadurch die Kontrolle über sein Auto und driftete in einer Kurve in den Gegenverkehr. Dort stieß er mit einem anderen Fahrzeug zusammen.

Beide Fahrzeuge schleuderten nach der Kollision in den Straßengraben. Ein Auto blieb auf dem Dach liegen, das andere kippte auf die Seite. Der der 48-Jährige wurde schwer verletzt. Der andere Fahrer und dessen 50-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Alle wurden in das Greifswalder Uni-Klinikum gebracht.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 14.500 Euro. Die Straße musste für rund eine Stunde voll gesperrt werden.

RND

Schon wieder: In nur einer Nacht verschwanden in den Kaiserbäder auf der Insel Usedom reihenweise hochwertige Fahrräder. Gegen die meist professionellen Diebe hilft anscheinend nur ein Mittel.

05.05.2019

Der 2. Markt dieser Art im größten Fischereihafen muss auch künftig Bestand haben, finden die Organisatoren. Der große Andrang zeigt, dass die Besucher das regionale Event mit den vielen Angeboten lieben.

05.05.2019

Fünf Autos krachen durch Unaufmerksamkeit kurz vor der Zecheriner Brücke auf der B 110 ineinander. Der Schaden liegt bei 20 000 Euro. Die Straße war eineinhalb Stunden voll und dann halbseitig gesperrt.

05.05.2019