Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom 77-Jähriger verliert Kontrolle über Auto – Ehefrau in Lebensgefahr
Vorpommern Usedom 77-Jähriger verliert Kontrolle über Auto – Ehefrau in Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:41 14.05.2019
Der Mann wurde schwer verletzt, die gleichaltrige Ehefrau erlitt lebensbedrohliche Verletzungen. Quelle: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild
Anzeige
Anklam

Wie die Polizei mitteilte, kam der Mann mit seinem Auto am Dienstag von der Straße ab, durchfuhr einen Straßengraben und prallte dann gegen einen Baum.

Der Mann wurde schwer verletzt, die gleichaltrige Ehefrau erlitt lebensbedrohliche Verletzungen.

Die beiden Unfallopfer kamen aus Richtung Jarmen. Sie wurden in den Krankenhäusern Anklam und Greifswald behandelt.

Der im Unfallfahrzeug verletzte Hund wurde tierärztlich versorgt.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

RND/dpa

Die Wolgaster Hafengesellschaft gehört jetzt direkt zum Hafen Vierow. Kauf erfolgte zu Jahresbeginn. Die Kooperation zahlt sich aus, der Umschlag ist auch dank der Anbindung ans Binnenwasserstraßennetz stabil.

14.05.2019

Verdienstvolle Wolgaster Kommunalpolitiker wie Heinz Powils, Silvia Prätzel und Reinhardt Plückhahn wurden für ihr langjähriges Wirken mit Ehrennadeln geehrt. Powils tritt nicht wieder zur Wahl an.

14.05.2019
Usedom Einsatz für die Feuerwehr - Wolgast: Essen brennt auf dem Herd an

Einsatz für die Feuerwehren aus Wolgast in der Bahnhofstraße: Ein Mieter stellte das Mittag auf den Herd und verließ die Wohnung. Offenbar vergaß er, den Herd wieder auszuschalten. Rettungskräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren vor Ort. Verletzt wurde niemand.

14.05.2019