Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Unternehmerverband gibt 6000 Euro für Reitverein
Vorpommern Usedom Unternehmerverband gibt 6000 Euro für Reitverein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:30 10.05.2019
Unternehmer aus der Region besprachen während einer Ausfahrt im Achterwasser die Unterstützung kleiner Vereine. Quelle: Cornelia Meerkatz
Anzeige
Wolgast

Zum Glück ging es für 60 Unternehmer der Region mit der „Weißen Düne“ nur bis in die Krumminer Wiek. Das Schiff schaukelte nicht, niemandem wurde übel ... So ließen sich neben den traditionellen Wirtschaftsgesprächen des Unternehmerverbandes Vorpommern mit Staatssekretär Stefan Rudolph (CDU) auch ganz praktische Dinge für Vereine der Region besprechen. „Wir wollen mit einer finanziellen Zuwendung helfen, dass kleine Vereine oder freiwillige Feuerwehren Wünsche realisieren können und so den pommerschen Heimatgedanken und das Ehrenamt stärken“, sagte Verbandspräsident Gerold Jürgens.

Nord Stream 2 sei als Mitglied des Unternehmerverbandes beispielgebend. So wurden die Freiwilligen Feuerwehren Kemnitz und Lodmannshagen unterstützt. Auf der „Weißen Düne“ wurde dann noch festgezurrt, dass 6000 Euro an den kleinen Reitverein in Kühlenhagen gehen, wo reitbegeisterte Kinder aus allen sozialen Schichten trainieren.

Gesprochen wurde auch über Möglichkeiten, die erneuerbare Energien für hiesige Wirtschaftsunternehmen bieten. Es gehe laut Jürgens um die Senkung des Energieverbrauchs und eine höhere Effizienz in der Versorgung. Angestrebt wird deshalb ein Workshop bei den Stadtwerken Bremen mit Vertretern der Stadtwerke sämtlicher größerer Städte in MV, um Energieeffizienzsysteme aus großen Ballungsräumen auch für Unternehmen bei uns im Land anzuwenden. Informiert wurde zudem über Ergebnisse einer Russlandreise des Wirtschaftsministeriums, an der auch Firmen aus Vorpommern teilnahmen. „Das Interesse russischer Firmen an einer Partnerschaft mit vorpommerschen Unternehmen ist sehr groß. Wir wollen die Kooperation verstärken“, so der Präsident.

Cornelia Meerkatz

Im Todesfall des in Vorpommern bekannten Türstehers Dag S. sind die genauen Umstände weiterhin unklar. Die Leiche des 60-Jährigen aus Greifswald soll nun obduziert werden. Unterdessen machte die polnische Staatsanwaltschaft Angaben zu den Verletzungen des Mannes.

10.05.2019
Usedom „Brennpunkt“ an der Hufelandstraße - Drogen in Wolgast: Hilferuf aus dem Jugendhaus

Der Konsum von Drogen und Alkohol unter Jugendlichen stellt in Wolgast ein wachsendes Problem dar. Darauf weist Andreas Keil vom Jugendhaus in einem offenen Brief hin. Sein Rat: Bessere Sozialarbeit.

10.05.2019
Usedom 300 Kilometer Radfahren in zehn Stunden - Zinnowitzer radeln für den guten Zweck

Am 25. Mai startet in Neubrandenburg die „Mecklenburger Seenrunde“. Ein Team aus Zinnowitz nimmt daran Teil und sammelt im Vorfeld Spenden für soziale Projekte im Ort. Profiteure des Radrennen sind vor allem die Kinder des Ostseebades.

10.05.2019