Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Usedom Usedom: Endspurt bei Veranstaltungsreihe „Klassik am Meer“
Vorpommern Usedom

Usedom: Endspurt bei Veranstaltungsreihe „Klassik am Meer“ 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 24.08.2021
Die Schauspielerinnen Franziska Troegner (l.) und Carmen-Maja Antoni kommen in dieser Woche zu „Klassik am Meer“ auf die Insel Usedom.
Die Schauspielerinnen Franziska Troegner (l.) und Carmen-Maja Antoni kommen in dieser Woche zu „Klassik am Meer“ auf die Insel Usedom. Quelle: Künstlerin/dpa
Anzeige
Kölpinsee

Mit drei Solo-Veranstaltungen an drei aufeinanderfolgenden Tagen geht das Ensemble von „Klassik am Meer“ in dieser Woche im Bernsteinsaal des Strandhotels Seerose in Kölpinsee in den Endspurt der Spielzeit 2021. Am Mittwoch, dem 25. August, heißt es mit Franziska Troegner „Im Bett mit dem Westen“. Es handelt sich um Geschichten über Film und Theater, TV und Fitnesssendungen, Erlebnisse mit Waschbecken und dergleichen skurrilen Gegenständen und Personen.

Einen Tag darauf, am 26. August, liest Schauspieler Thilo Herrmann aus den „Aufzeichnungen eines Wahnsinnigen“ von Nikolaj Gogol. Und am 27. August schließlich gastiert zum zweiten Mal in diesem Sommer die Volksschauspielerin Carmen-Maja Antoni im Hotel „Strandrose“. „Junge, die alt aussehen und Alte, die jung geblieben sind“ heißt ihr aktuelles Programm.

Ihr Newsletter von Deutschlands schönster Insel

Jeden Freitag um 18 Uhr erhalten Sie von uns einen Newsletter in Ihr Postfach. Wir zeigen Ihnen, dass Deutschlands schönste Insel, nämlich Usedom, viel mehr zu bieten hat als nur Sonne und Sand.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Alle Programme beginnen um 19.30 Uhr. Kartenreservierungen auf der Internetseite klassik-am-meer.de oder via Mail an karten@klassik-am-meer.de sowie Restkarten an der Abendkasse im Bernsteinsaal des Strandhotels Seerose.

Sommertheater musste umziehen

Hier hatte das Sommertheater, das eigentlich in der Koserower Kirche zu Hause ist, am 9. Juli begonnen. Fünfzehn Monate Corona-Pandemie hatten dem Ensemble von Klassik am Meer alles an Optimismus und Durchhaltevermögen abverlangt. Dann kam auch noch der Umstand hinzu, dass die marode Holzkonstruktion des Koserower Kirchendaches eine Sanierung und den Umzug in eine andere Spielstätte zwingend notwendig machte.

Der Kölpinseer Hotelier und Kulturliebhaber Gerd Schulz räumte dem Schauspiel-Event, das Jahr für Jahr Gäste aus ganz Deutschland anzieht, kostenlos Asyl ein. Und tat das Seinige zum Erfolg, der „Klassik am Meer“ auch in diesem Jahr wurde.

Von St. Adler