Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Usedom: Klamauk gibt es genug, aber die Sandskulpturen müssen weg
Vorpommern Usedom

Usedom: Klamauk gibt es genug, aber die Sandskulpturen müssen weg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 14.11.2021
Die 9500 Kubikmeter Sand sollen bis Jahresende abgefahren sein. Nach acht Jahren verschwindet die Sandskulpturenausstellung an der Grenze in Ahlbeck.
Die 9500 Kubikmeter Sand sollen bis Jahresende abgefahren sein. Nach acht Jahren verschwindet die Sandskulpturenausstellung an der Grenze in Ahlbeck. Quelle: Hannes Ewert
Ahlbeck

Für viele Usedomer und kam die Nachricht völlig überraschend, dass zum Jahresende der Pachtvertrag zwischen den Sandskulpturen an der Grenze in Ahlbec...