Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Usedom: Polizei findet demente Rentnerin mit neuem Strandbuggy
Vorpommern Usedom Usedom: Polizei findet demente Rentnerin mit neuem Strandbuggy
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 11.06.2019
In der vergangenen Woche wurde das neue Fahrzeug der Polizei offiziell vorgestellt. Nun verbuchen die Beamten den ersten Erfolg mit dem neuen Buggy. Quelle: Henrik Nitzsche
Anzeige
Heringsdorf

Am Pfingstsonntag wurde die Polizei von einer Mitarbeiterin eines polnischen Hotels in Swinemünde informiert, dass eine 71-jährige deutsche Touristin vermisst wird, die gesundheitliche Probleme hat.

Zu diesem Zeitpunkt wurde angenommen, dass sich die Dame unter anderem über den Strand in Richtung der Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin bewegen könnte. Ein Polizeisprecher in Anklam: „Aus diesem Grund wurde unmittelbar nach Eingang der Meldung eine Streifenbesatzung zur Suche am Strand, an der Promenade und in den Waldgebieten eingesetzt. Diese Besatzung war mit dem neuen Einsatzfahrzeug UTV unterwegs“, sagt es. Auch weitere Streifenbesatzungen suchten nach der vermissten Person. Dabei wurden sie durch Kräfte der Bundespolizei unterstützt.

Auf Höhe der Jugendherberge in Heringsdorf konnte die Rentnerin angetroffen werden. Sie war nur mit einem Bademantel bekleidet. Die Seniorin wurde zurück in ihre Unterkunft nach Swinemünde gebracht.

Bereits wenige Tage nach der Übergabe des Fahrzeuges an die Beamten des Polizeireviers Heringsdorf kann die Polizei damit auf den ersten großen Erfolg im Rahmen der Suche nach einer vermissten Person verzeichnen.

Hannes Ewert

Beim Mühlenfest in Benz und Pudagla wurde hunderten Gästen am Pfingstmontag Handwerkliches gezeigt. Die Usedomer Laufmützen verbanden die Strecke laufend. Sie sammelten mehr als 1300 Euro für den Kinderhospizdienst ein.

11.06.2019
Usedom Wikinger-Ära lebt in Hohendorf auf - Mit Axt und Schwert ins Kampfgetümmel

Leben wie im Mittelalter – unter diesem Motto stand das Pfingstwochenende in Hohendorf bei Wolgast. Rund 20 Anhänger des nordischen Seefahrervolkes zelebrierten Alltag und Kampfkunst der Wikinger.

11.06.2019

Im regionalen Krankenhaus in Szczecin (Stettin) liegt derzeit ein 21-Jähriger in Quarantäne. Wie Radio Szczecin berichtet, ist der Mann an Cholera erkrankt. Er soll aus Indien stammen und über den Hafen in Swineoujscie (Swinemünde) ins Land gekommen sein.

11.06.2019