Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Usedom: Schon wieder Firmentransporter aufgebrochen
Vorpommern Usedom

Usedom: Schon wieder Firmentransporter aufgebrochen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:42 13.12.2019
A. Ddpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit Quelle: picture alliance / Patrick Seege
Anzeige
Ahlbeck

Es liest sich wie ein schlechter Scherz, ist es aber nicht: In Ahlbeck auf der Insel Usedom wurde in der Nacht zu Freitag ein Transporter aufgebrochen. Wie die Polizei in Anklam berichtet, hatten es die Täter auf Werkzeug in dem Transporter abgesehen, der in der Siedlung Ostend geparkt war. Der Sachschaden am Fahrzeug beträgt 1000 Euro. Der genau Stehlschaden ist noch nicht bekannt. Auch in Woserow (Bargischow) bei Anklam wurde ein Transporter aufgebrochen und Werkzeug im Wert von etwa 6700 Euro gestohlen haben. Zudem entstand ein Sachschaden von etwa 3000 Euro.

Erst in der vergangenen Woche wurden in der Nacht zu Sonntag zwei 25 und 39 Jahre alte Männer aus Polen festgenommen wurden, die kurz zuvor beobachtet wurden, als sie in der Stadt Usedom einen Transporter aufbrachen und Elektrowerkzeuge entwendeten. Als die beiden Männer den Funkstreifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht und Haltesignal „Stopp Polizei“ bemerkten, versuchten sie mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Zecheriner Brücke zu flüchten. Dennoch gelang es den Beamten, die Verfolgung des flüchtigen Fahrzeuges aufzunehmen und Sichtkontakt herzustellen. Sie kamen in Gewahrsam, wurden am Montag jedoch wieder auf freien Fuß gesetzt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft gibt es keine Gründe mehr, sie länger in Haft zu halten. Laut Polizei gibt es von den beiden Männern eine ladungsfähige Anschrift.

Anzeige

Ob der erneute Aufbruch des Transporters mit den beiden Männern in Verbindung gebracht werden kann, klärt nun die Polizei.

Zeugen, die Beobachtungen im Bereich der genannten Tatorte gemacht haben, werden gebeten, sich bei dem Polizeihauptrevier Anklam 03971/2510 bzw. dem Polizeirevier Heringsdorf 038378/2790, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Von Hannes Ewert