Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Insel-Hoteliers chartern eigene Maschine
Vorpommern Usedom Insel-Hoteliers chartern eigene Maschine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 04.01.2019
Auf dem Heringsdorfer Flughafen beginnt am 13. April die neue Linienflugsaison.
Auf dem Heringsdorfer Flughafen beginnt am 13. April die neue Linienflugsaison. Quelle: Joachim Kloock
Anzeige
Zirchow

Nach der Saison ist vor der Saison: Am 13. April startet auf dem Flughafen Heringsdorf die Liniensaison 2019. Auf dem Flugplan stehen Verbindungen nach Frankfurt am Main, Düsseldorf, Stuttgart und endlich auch Zürich. „Damit ist uns ein ganz großer Wurf gelungen. Denn die Linie wird von der Lufthansa-Tochter Swiss bedient. Die fliegen aber nur Destinationen an, wenn die jeweiligen Ziele interessant sind. Bei Usedom gab es kein langes Überlegen“, sagt Flughafen-Geschäftsführer Dirk Zabel.

Damit sei in Heringsdorf als Regionalflughafen die gesamte Lufthansa-Gruppe am Platz. „Swiss fliegt mit einem kleinen Airbus A 220 und 125 Plätzen von Mai bis Oktober einmal wöchentlich Gäste aus der Schweiz auf die Insel Usedom“, so Zabel. Es sei ein großer Wunsch vieler Hoteliers, Gastronomen und Einzelhändler gewesen, Zürich anzufliegen. Bisher hatte das aber noch nicht geklappt. 2018 gab es Direktverbindungen nach Bern und Basel.

Hoteliers chartern eigene Maschine

„Ein Novum in diesem Jahr ist, dass die in der Arbeitsgemeinschaft Linienflüge zum Flughafen Heringsdorf aktiven Hoteliers auf eigene Verantwortung eine Maschine für ihre Gäste von April bis Oktober für den wöchentlichen Anflug aus Dortmund chartern“, hob Zabel das außergewöhnliche Engagement der Usedomer Arge hervor. Die Flüge für die Maschine mit 76 Sitzplätzen können ausschließlich über das Portal www.usedom-reisen.de gebucht werden. 2018 gab es keine Direktverbindung nach Dortmund. Doch gerade die war 2017 eine der am stärksten ausgelasteten Fluglinien gewesen.

Wie in den Vorjahren finden auch 2019 alle Linienflüge am Samstag statt. Das habe sich wegen des Rhythmus’ der An- und Abreise auf Usedom bestens bewährt. „Wir rechnen gegenüber dem Vorjahr mit steigenden Fluggastzahlen, schon weil es wieder Direktflüge nach Dortmund gibt“, erläutert der Geschäftsführer. 2018 nutzten 31 038 Fluggäste den Heringsdorfer Flughafen, davon 15 279 Linienflugpassagiere. Das seien zwar insgesamt 1000 weniger als noch im Jahr 2017 (bei Linienflugpassieren sogar 4000 weniger), doch das habe nach Zabels Worten eindeutige Gründe: „Auf den Linien nach Stuttgart und Düsseldorf wurde von Eurowings 2017 noch der Airbus eingesetzt, im vergangenen Jahr waren es kleinere Maschinen mit jeweils nur 76 Plätzen. Das macht sich natürlich bei den Passagierzahlen sofort bemerkbar“, sagte er.

Auslastung der Maschinen sehr hoch

Insgesamt gab es 2018 auf dem Flughafen Heringsdorf 5934 Flugbewegungen, bei denen die Lotsen für das sichere Starten und Landen verantwortlich waren. Die Gesamtauslastung der Maschinen betrug 87,4 Prozent. „Das ist ein sehr gutes Ergebnis für einen Regionalflughafen, das auf die gewachsenen Kooperationen mit den Hoteliers auf Usedom zurückzuführen ist“, zeigt sich Zabel überzeugt. Die größte Resonanz gab es laut Statistik auf den langjährigen Verbindungen nach Stuttgart (96,3 Prozent) und Düsseldorf (94,7 Prozent).

Interesse an Flügen auf die Insel wächst

Nach Auffassung des Geschäftsführers liegt der Flughafen Heringsdorf im europäischen Trend. Der Deutsche Tourismustag Ende vergangenen Jahres in Bonn hatte die Bedeutung der Flughäfen für den Tourismus hervorgehoben. Diese würden einen bedeutenden Beitrag für ein touristisch attraktives und belebtes Deutschland leisten. Auch Zabel sieht das: „Das Interesse bei Urlaubern, mit dem Flugzeug auf die Insel zu fliegen, ist deutlich größer geworden als noch vor Jahren. Das hat auch die Lufthansa-Gruppe erkannt und ist deshalb während der Saison mit der ganzen Bandbreite vertreten“, betont er.

Cornelia Meerkatz

Greifswald Arbeitsmarkt in Vorpommern-Greifswald - Gute Bilanz und optimistischer Ausblick
04.01.2019
Usedom Böse Überraschung in Wolgast - Rohrbruch: Grundschule Baustraße bleibt zu
04.01.2019