Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Sallenthiner überbringt Spende für kranke Kinder
Vorpommern Usedom Sallenthiner überbringt Spende für kranke Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 19.12.2018
Olaf Salow (l.) überbrachte der Station Kinderonkologie in Greifswald eine Spende von 2120 Euro. Quelle: Klinik
Anzeige
Greifswald/Neu Sallenthin

Olaf Salow aus Neu Sallenthin fuhr dieser Tage mit einem guten Gefühl in die Hansestadt Greifswald. Im Gepäck hatte er eine Spende für kranke Kinder. „Für mich war es eine Herzensangelegenheit das Geld in der Station zu überbringen“, sagt Salow. Er überraschte die kleinen Patienten sowie die Schwestern, Pfleger und Ärzte in der Abteilung der Kinderonkologie in der Uni-Klinik Greifswald.

Salow, der als DJ inselweit bekannt ist, übergab in der Station eine Spende in Höhe von 2120 Euro. Gesammelt hat er das Geld bei der jüngsten Adventsfeier in der „Bergmühle“ in Neu Sallenthin. Hier legt Olaf Salow regelmäßig auf. Anfang Dezember bat er die Gäste, die sich bei Kaffee, Stollen, Glühwein und Musik amüsierten, um eine Spende. „Ich war überrascht, wie groß die Bereitschaft war. Vielen Dank den privaten Spendern und Firmen“, so der Neu Sallenthiner. Weil so viel Geld zusammengekommen ist, will der DJ diese Aktion im kommenden Jahr in der „Bergmühle“ wiederholen.

Henrik Nitzsche

Usedom Million fürs Krankenhaus Wolgast - Ambulantes Versorgungszentrum für Kinder

Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) überbrachte gestern die Fördermittel in Wolgast. Damit kann sich im kommenden Jahr eine Gemeinschaftspraxis niedergelassener Kinderärzte im Krankenhaus ansiedeln.

19.12.2018

Kurz vor dem Weihnachtsfest haben sozialbenachteiligte Kinder vom Albert-Schweitzer Familienwerk in Wolgast einen schönen Nachmittag im Steigenberger Hotel verbracht.

19.12.2018
Usedom Freude für die Schüler - Landesbühne verschenkt Lebkuchenhaus

Am Mittwochmorgen bekamen die Mädchen und Jungen der Grundschule Zinnowitz ein Lebkuchenhaus von der Vorpommerschen Landesbühne überreicht.

19.12.2018