Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Werft-Mitarbeiter wehren sich gegen Chefetage
Vorpommern Usedom Werft-Mitarbeiter wehren sich gegen Chefetage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:54 16.09.2014
In der Seereparaturwerft schwelt ein Streit zwischen Arbeitern und Management. Quelle: Bartlomiej Wutke
Anzeige
Swinemünde

In der Seereparaturwerft in Swinemünde auf der polnischen Seite der Insel Usesom kam es in den vergangenen Wochen zu starken Auseinandersetzungen zwischen der Belegschaft und dem Management. Grund dafür ist, dass Mitarbeiter in Außenbetriebe versetzt werden sollen. Als Protest haben die Gewerkschaften einen Warnstreik durchgeführt und kamen in einen Konflikt mit dem Arbeitgeber. Dies betraf die Werften in Stettin und Swinemünde.

Gegen die Versetzung der Mitarbeiter in Außenbetriebe gab es von Anfang an Einwände. Nach Angaben der Gewerkschafter betrafen die Pläne mehr als die Hälfte der 900 Mitarbeiter des Unternehmens. Der Vorstand von Gryfia sprach von mehr als 300 Personen.

Anzeige

Für Unruhe sorgte auch die Management-Entscheidung über den Verkauf des Werft-Grundstücks. „Die Fusion der Betriebe sollte der Werft helfen, es ist aber ganz anders gekommen", sagt Dariusz Sarnowski von den Gewerkschaften der Swinemünder Werft.



Reik Anton