Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Wolgaster Ausschüsse tagen nun öffentlich
Vorpommern Usedom Wolgaster Ausschüsse tagen nun öffentlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:57 12.09.2019
Künftig sollen zwei Ausschüsse der Stadtverwaltung öffentlich tagen. Das Bild zeigt die alte Herzogstadt Wolgast vom Dreilindengrund aus. Quelle: Tom Schröter
Anzeige
Wolgast

Die Wolgaster Stadtvertretung öffnet sich für die Bürger: Künftig sollen sowohl der Ausschuss für Soziales, Sport und Kultur als auch der Bau- und Wirtschaftsausschuss öffentlich tagen. Ein entsprechender Beschluss, der am Mittwoch mit großer Mehrheit – 15 Ja-, drei Gegenstimmen bei zwei Enthaltungen – gefasst wurde, ging auf eine Initiative der AfD-Fraktion zurück, deren Vorsitzender Henry Kammel erklärte, dass seine Fraktion damit ein Wahlversprechen einlöse.

Die Fraktion SPD/Grüne/Einzelbewerber brachte indes einen Ergänzungsantrag ein, der angenommen wurde. Demnach soll es in jeder Ausschusssitzung auch einen nichtöffentlichen Teil geben, in welchem Punkte erörtert werden, die zum Beispiel personelle, finanzielle und Grundstücksangelegenheiten berühren.

In der Vergangenheit hatten Abgeordnete bereits mehrfach Vorstöße unternommen, um die Öffentlichkeit der Ausschüsse herzustellen, was in anderen Kommunen seit jeher gang und gäbe ist. Doch stets fand sich für das Anliegen keine Mehrheit beziehungsweise ein bereits gefasster Beschluss wurde kurz darauf wieder kassiert. Mit der jüngsten Entscheidung, so erklärt der Vize-Fraktionschef der AfD, Karsten Lange, „wird den Bürgern die Möglichkeit gegeben, die Arbeit der Stadtvertreter zu begleiten und bei Bedarf zu hinterfragen“.

Von Tom Schröter

Usedom 1000 Jahre Stadtgeschichte Chronik von Usedom

Ein Trio stellt am Sonntag in der Marienkirche eine 1000 Jahre umfassende Chronik der Stadt Usedom und ihres Prämonstratenser-Klosters Grobe vor. Die Hobbyhistoriker stießen auf spannende Details.

12.09.2019

1949 gründete Emil Frohreich in der Wolgaster Burgstraße eine Kfz-Reparaturwerkstatt. Damit legte er den Grundstein für ein Familienunternehmen, das sich bis heute erfolgreich am Markt behauptet.

12.09.2019

Ein lautstarker Knall durchbrach am frühen Donnerstag um 4.45 Uhr die Nachtruhe in Wolgast. Das Explosionsgeräusch, das von einer Sprengung herrührte, war überall in der Stadt deutlich zu vernehmen. In der Chausseestraße attackierten Unbekannte das Elektrofachgeschäft EP:Wolter.

12.09.2019