Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Wolgaster Klinik legt zwei Stationen in der Vorweihnachtszeit zusammen
Vorpommern Usedom Wolgaster Klinik legt zwei Stationen in der Vorweihnachtszeit zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 22.11.2019
Die internistische und chirurgische Station wird im Wolgaster Kreiskrankenhaus in der Vorweihnachtszeit zusammengelegt. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Wolgast

Das Kreiskrankenhaus Wolgast legt in der Vorweihnachtszeit die chirurgische und internistische Abteilung des Hauses zusammen. Wie Kliniksprecher Christian Arns auf Nachfrage bestätigt, sei dies an vielen Krankenhäusern in der Bundesrepublik gängige Praxis und nichts Ungewöhnliches. „Lange im Voraus planbare Operationen werden nicht in die Weihnachtszeit gelegt, damit die Patienten nicht die Feiertage im Krankenhaus verbringen müssen“, sagt er. Wegen des Wegfalls dieser operativen Eingriffe ist die Auslastung der beiden Stationen nicht so hoch wie im Rest des Jahres. „Die Betten bleiben bestehen, denn ab Januar werden beide Stationen wieder voll arbeiten können“, sagt er. Alle akuten Fälle werden trotzdem behandelt, versichert er. „Die Patienten können weiterhin zu uns kommen. Wie gesagt, nur planbare Eingriffe werden in der Zeit nicht durchgeführt“, wiederholt er.

In den sozialen Netzwerken kursierte auf einer namhaft bekannten Facebookseite, dass eine Station aufgrund von Personalmangel unter den Schwestern und Ärzten geschlossen worden sei. Dieser Behauptung widerspricht der Kliniksprecher ausdrücklich. „Es gibt bundesweit einen Mangel an Personal. Dieser Trend geht leider auch an uns nicht vorbei. In diesem Fall ist es nur sinnvoll, beide Stationen aufgrund der geringeren Einsätze in der Vorweihnachtszeit zusammenzulegen. Wenn die Anzahl der Eingriffe im Januar wieder steigen, werden auch beide Stationen wieder vollständig aufgemacht“, sagt er. Der bundesweite Personalmangel steht laut Arns nicht im Zusammenhang mit der Zusammenlegung beider Stationen in Wolgast. Arns erklärte, dass der Betriebsrat der Regelung zustimmte. Diese neue Regelung gelte ab sofort.

Von Hannes Ewert

Die Gaststätte am Lustwall in Wolgast hat nach längerer Pause wieder täglich geöffnet. Im Lokal „Herkules“ werden griechische Spezialitäten serviert. Inhaber Stefan Zugrav hofft auf einen regen Zuspruch.

22.11.2019

Von 2003 bis 2012 trafen sich in Wolgast die Vereine der Stadt alljährlich zur großen gemeinsamen Sause in der Großsporthalle. Nach achtjähriger Pause soll der Vereinsball 2020 wiederbelebt werden.

22.11.2019

Das Zusammenspiel aus Arbeitsplatz, Unterkunft, Verpflegung und Austausch in einem ehemals leerstehenden Gutshof „Coconat“ wurde beim Deutschen Tourismustag in Rostock am Donnerstag ausgezeichnet. Auf Platz zwei landetet das Upcycling-Jugendhotel „Postel“ in Wolgast.

22.11.2019