Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Zinnowitz: Mann schrottet im Suff ein Monat altes Auto
Vorpommern Usedom Zinnowitz: Mann schrottet im Suff ein Monat altes Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:17 28.04.2019
Der nagelneue Golf war nach dem Unfall in Zinnowitz nur noch Schrott. Er war ein Monat alt. Der Fahrer hatte 0,93 Promille Alkohol intus. Quelle: Polizei Heringsdorf
Anzeige
Zinnowitz

Ein nagelneuer VW Golf 7 wurde am Samstagmorgen in Zinnowitz zu Schrott gefahren. Ein 23 Jahre alter Mann aus Magdeburg, der OZ-Informationen zufolge kurz vorher aus einem im Ort befindlichen Nachtclub kam, kollidierte in der Peenestraße/Ecke Gnitzer Weg mit einem Straßenbaum und einer Absperrung. Eine Mischung aus zu viel Alkohol, regennasser Fahrbahn und zu hoher Geschwindigkeit waren Bestandteile des Unfalls.

Laut Polizei wurde der 21-jährige Beifahrer durch die Druckpunkte des Gurtes leicht verletzt und klagte über Brustschmerzen. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Wolgaster Kreiskrankenhaus gebracht.

Der Morgen danach: Der Baum und die Absperrung sind beschädigt. Quelle: Hannes Ewert

Beifahrer war auch betrunken

Nach Aussagen von Zeugen war der Beifahrer nicht weniger alkoholisiert als sein Fahrer. Wahrscheinlich hatte er einfach zu viel getrunken und obendrein beförderte er nach dem Zusammenstoß seinen Mageninhalt vor den Rettungskräften ins Freie.

Für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Zinnowitz erschwerte sich bereits der Weg auf der Anfahrt zum Gerätehaus, da viele Baustellenschilder im Möskenweg mutwillig umgeworfen wurden. In dem Club fand in der Nacht eine Abi-Party statt.

Auto war erst einen Monat zugelassen

Für den 23 Jahre alten Fahrzeugführer kommt es nun noch bitterer: Neben einer Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs kann er noch um sein nur einen Monat altes Auto trauern. Dieses wurde erst am 28. März dieses Jahres zugelassen.

Der Gesamtschaden wird von der Polizei zunächst mit 20.000 Euro angegeben, dürfte aber weit aus darüber liegen. Nach OZ-Informationen hatte das Fahrzeug knapp 300 PS.

Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.08.

Hannes Ewert