Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Blumen und Kerzen erinnern an Maria K.
Vorpommern Usedom Blumen und Kerzen erinnern an Maria K.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 24.03.2019
Anteilnahme für die ermordete Maria aus Zinnowitz. Menschen legen Blumen nieder und stellen Kerzen vor dem Haus auf. Auch die Fensterbänke wurden mit Blumen versehen. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Zinnowitz

Nach dem gewaltsamen Tod der 18-jährigen Maria K. haben am Freitag und Sonnabend Menschen vor dem Haus, in dem die junge Frau in der Zinnowitzer Waldstraße lebte, Blumen niedergelegt, Kerzen und ein Foto der Getöteten aufgestellt. Auch einige Zettel mit persönlichen Gedanken hinterließen Anteilnehmende. Da sich die Wohnung im Parterre befindet, wurden auch die Fensterbänke mit Blumen versehen.

Mari K., die nach unbestätigten Aussagen auch schwanger gewesen sein soll, war am vergangenen Dienstagabend erstochen in ihrer Dreiraumwohnung in der Waldstraße aufgefunden worden. Seitdem sucht die Polizei fieberhaft nach dem Täter. Streckenweise waren bis zu 60 Beamte im Einsatz. Die Tat hatte im Ostseebad Entsetzen ausgelöst.

Klicken Sie hier, um weitere Bilder von dem Angedenken an Maria K. aus Zinnowitz zu sehen, die ermordet aufgefunden worden war.

Derzeit keine heiße Spur

Nach Aussage der Staatsanwaltschaft Stralsund gibt es derzeit keine heiße Spur auf den mutmaßlichen Täter. Die polizeilichen Ermittlungen laufen in dieser Woche weiter. Alle Freunde und Bekannten aus dem Umfeld der 18-Jährigen werden vernommen. Außerdem würden auch die zahlreichen Kontakte, die Maria K. auf mehreren Facebookprofilen pflegte, überprüft, hieß es aus Ermittlerkreisen. Die Spurensicherung der Kripo war mehrere Tage intensiv in der Wohnung der Toten sowie im gesamten Ort Zinnowitz unterwegs.

Marias Mutter und zwei jüngere Geschwister leben ebenfalls in Zinnowitz. Sie werden vom Christlichen Jugenddorfwerk (CJD) betreut und haben in unmittelbarer Nähe zu Marias Wohnung ihre Unterkunft. Maria K. dagegen war wirtschaftlich selbstständig und lebte ohne regelmäßige Betreuung.

Mit diesem Video hatten wir über den Fall kurz nach Bekanntwerden berichtet:

Eine 18-jährige Frau ist am Dienstagabend in ihrer Wohnung in der Zinnowitzer Waldstraße (Insel Usedom) tot aufgefunden worden.

Zinnowitz: Der Fall einer toten 18-Jährigen

Gedenken in Zinnowitz: Blumen und Kerzen erinnern an Maria K.

Getötete 18-Jährige: So zeigte sich Maria K. in den sozialen Medien

Maria K. (18): Das ist das Todesopfer von Zinnowitz

Spurensuche in Zinnowitz: Warum musste Maria K. sterben?

So sucht die Polizei nach dem Täter

Ostseebad Zinnowitz steht unter Schock

Obduktionsbericht: 18-Jährige aus Zinnowitz wurde erstochen

Zinnowitz: 18-Jährige tot in Wohnung aufgefunden

Cornelia Meerkatz

Auch der 6. Usedomer OZ-Ball bot Gelegenheit, vier Vereine aus der Region Usedom-Greifswald mit dringend benötigten Finanzmitteln auszustatten. Die Förderung des Vereinsnachwuchses stand im Fokus.

24.03.2019

Die UTG als größter Inselvermarkter setzt alles daran, dass zu Beginn der Schulferien im Sommer endlich die Mehrwegbecher auf der Insel Usedom flächendeckend Einzug halten.

24.03.2019

Auch in diesem Jahr wieder gab es eine große Müllsammelaktion in der Gemeinde Heringsdorf. Viele Bürger beteiligten sich daran, die Schmutzecken zu beseitigen.

26.03.2019