Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Zwei Tatverdächtige im Mordfall Maria K. in Zinnowitz festgenommen
Vorpommern Usedom Zwei Tatverdächtige im Mordfall Maria K. in Zinnowitz festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 16.04.2019
In Zinnowitz hat die Polizei am Dienstagmorgen zwei Tatverdächtige im Mordfall Maria festgenommen. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Zinnowitz

Die Polizei hat am Dienstag im Mordfall Maria K. zwei Männer festgenommen. Die beiden Tatverdächtigen wurden am Morgen in Zinnowitz bei einem Polizeieinsatz gefasst. Das gab die Staatsanwaltschaft in Stralsund bekannt.

Zunächst nahmen die Beamten der Sonderkommission um 6 Uhr einen 21-Jährigen in Zinnowitz fest. Anschließend ergaben sich Hinweise auf einen 19-Jährigen, der ebenfalls in Zinnowitz gefasst wurde. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft in Stralsund gehören die beiden Männer zum Bekanntenkreis der getöteten 18-Jährigen.

Mehr lesen: Entsetzen in Zinnowitz: „Die mutmaßlichen Täter lebten mitten unter uns“

Eine 18-jährige Frau ist am Dienstagabend in ihrer Wohnung in der Zinnowitzer Waldstraße (Insel Usedom) tot aufgefunden worden.

Die Tatverdächtigen sollen noch am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden. Gegen den 21-Jährigen sei bereits am Montag ein Haftbefehl erlassen worden, gegen den anderen gebe es einen vorläufigen Haftbefehl, hieß es.

Lob für die Polizeiarbeit

Zur Zeit werden die beiden Tatverdächtigen vernommen. Zu einem möglichen Motiv machte die Staatsanwaltschaft keine Angaben. Auch weitere Details zum Tathergang wurden zunächst nicht genannt.

Sascha Ott, stellvertretender Oberstaatsanwalt in Stralsund, hob die intensive Arbeit der Polizei hervor. „Nur durch ihre akribische Arbeit sind die Beamten auf die Spur der Verdächtigen gekommen.“ Eine Sonderkommission der Polizei hatte tagelang rund 150 Freunde, Familie und Bekannte sowie Anwohner befragt. Auch wurde die Wohnung der jungen Frau mehrfach untersucht, dabei kamen auch Spürhunde zum Einsatz. Außerdem haben die Ermittler zahlreiche Kontakte auf diversen Kanälen in den Sozialen Medien überprüft und weitere digitale Spuren ausgewertet.

Maria K. war am 19. März 2019 erstochen in ihrer Wohnung in Zinnowitz gefunden worden. Die junge Frau lebte dort allein. Entdeckt wurde sie von einer Freundin. Maria K. wurde am 11. April in Stralsund beigesetzt.

Zinnowitz: Der Fall der toten Maria K.

Getötete Maria K. aus Zinnowitz: Polizei hofft jetzt auf Urlauber

Getötete Maria K. aus Zinnowitz: Viele Trauergäste bei Gedenkgottesdienst

Getötete Maria K. aus Zinnowitz: Polizei sucht mit diesen Fotos nach Hinweisen

Zinnowitz trauert – Abschied von getöteter Maria K. (18)

Erstochene Maria: Jetzt spricht die Mutter

Polizei sucht jetzt bundesweit nach Täter

Spurensuche auf dem Wertstoffhof Neppermin

Sechs Tage nach ihrem Tod: Ermittlungen im Fall Maria K. weiter ohne heiße Spur

Gedenken in Zinnowitz: Blumen und Kerzen erinnern an Maria K.

Getötete 18-Jährige: So zeigte sich Maria K. in den sozialen Medien

Maria K. (18): Das ist das Todesopfer von Zinnowitz

Spurensuche in Zinnowitz: Warum musste Maria K. sterben?

So sucht die Polizei nach dem Täter

Ostseebad Zinnowitz steht unter Schock

Obduktionsbericht: 18-Jährige aus Zinnowitz wurde erstochen

Zinnowitz: 18-Jährige tot in Wohnung aufgefunden

Cornelia Meerkatz

Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) sprach am Montag mit der Bürgerinitiative zum Erhalt des Kreiskrankenhauses in Wolgast. Die Grund- und Regelversorgung ist nicht gefährdet, versicherte er den 250 Teilnehmern der Mahnwache.

15.04.2019

Weil die 20-Jährige Fahrerin des Rettungswagens nicht aufgepasst hatte, bemerkte sie die beiden haltenden Fahrzeuge davor nicht. Der Schaden des Unfalls in Bannemin ist erheblich: 18 000 Euro.

15.04.2019

Erstmals hat die Stadt Wolgast einen Osterbaum. Die Idee stammt vom Handels- und Gewerbeverein. Die Birke wurde vor dem Aufstellen von Kindern liebevoll mit Ostereiern geschmückt.

15.04.2019