Menü
Anmelden
Wetter wolkig
20°/ 16° wolkig
Thema A 20

A 20

Anzeige

Alle Artikel zu A 20

Wie lautet der Name des höchsten Berges in Nordwestmecklenburg? Wie lang ist eigentlich die neue Dünenpromenade in Boltenhagen? Wenn Sie die Antworten wissen, dann haben Sie die Chance, ein iPad zu gewinnen. Das verlost die OZ zur Einweihung der neuen Lokalredaktion in Grevesmühlen.

12.06.2020

Tierisches aus der Trebelstadt - Aufmerksame Schülerinnen retten Hund in Grimmen

Zwei Schülerinnen aus Grimmen fanden vor einigen Tagen einen Hund in der Stadt. Mit der Hilfe von OZ-Reporter Raik Mielke wurde der zutrauliche Vierbeiner an die Polizei übergeben. Jetzt gibt es eine Überraschung für die aufmerksamen Mädchen.

12.06.2020

Der Mann kam mit seinem Auto kurz vor der Ausfahrt Grimmen-Ost von der Fahrbahn ab. Bisher ist die Ursache ist nicht klar. Der 58-Jährige starb an der Unfallstelle.

11.06.2020

Ein 17-jähriger Mopedfahrer und seine ebenfalls 17-jährige Sozia wurden am Donnerstagmorgen bei einem Unfall in Grimmen (Landkreis Vorpommern-Rügen) verletzt. Der Fahrer hatte auf einem nassen Gullydeckel die Kontrolle über das Zweirad verloren und stützte.

11.06.2020

Ein Autofahrer hat am Mittwochnachmittag die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Ursache dafür ist vermutliche in geplatzter Reifen. Das Auto prallte gegen eine Schutzplanke. Er wurde nicht verletzt. Es entstand ein Schaden von etwa 5000 Euro.

11.06.2020

Die Bundespolizei hat im Seehafen Rostock einen aus Schweden kommenden Transporter überprüft. Das Fahrzeug war vollgepackt mit hochwertigen Gegenständen, darunter Baumaschinen und Fahrräder. Die Herkunft der Gegenstände ist unklar.

11.06.2020

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A20 kurz vor der Anschlussstelle Grimmen-Ost ist am Mittwochnachmittag ein Autofahrer ums Leben gekommen. Ein Auto kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen elektronischen Mast.

10.06.2020

Regenerative Energien geraten immer mehr in den Fokus der Kritiker. Die Gemeinden in MV sind unzufrieden mit der Bevormundung durch die Planungsverbände, sehen aber kaum Möglichkeiten, sich gegen weitere Anlagen zu wehren – und sind dem Frust der Bürger ausgesetzt. Ein Streifzug durch Mecklenburg.

10.06.2020