Ausbildung oder Studium?

Ausbildung oder Studium? So machst du dir die Entscheidung leichter

Rostock. Ein Studium stellt dir bessere Karrierechancen in Aussicht, muss aber erstmal finanziert werden. Dagegen verdienst du während einer Ausbildung bereits Geld und hast schneller einen Abschluss. Die Entscheidung kann dir am Ende niemand abnehmen, aber mit einigen Tipps kannst du sie vielleicht leichter treffen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Abitur – und wie geht es weiter?

Mit dem Abitur hast du die Wahl: Begibst du dich an eine Hochschule und vertiefst dein theoretisches Wissen in einem Bereich, der dir am Herzen liegt? Oder beginnst du eine Ausbildung, sammelst praktische Erfahrungen, verdienst Geld und kannst am Ende immer noch studieren gehen? Du solltest in jedem Fall den Weg gehen, der am besten zu dir, deinen Begabungen und Interessen passt. Gar nicht so leicht.

Entscheidung vertagen?

Eine Möglichkeit ist es, die Entscheidung erstmal zu vertagen und für ein Jahr alternativ eine Reise oder ein FSJ zu machen. Auch als Au-Pair oder Bufdi kann man Erfahrungen sammeln und sich darüber klar werden, was man später machen möchte. Vielleicht lässt dich dieses Jahr mit all den gemachten Erfahrungen klarsehen, wo deine berufliche Reise hingehen soll.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ausbildung oder Studium – finde den passenden Beruf

Viele Menschen haben Angst, Entscheidungen zu treffen. Und gerade bei der Berufswahl soll nichts falsch laufen. Um deinen Weg leichter zu finden, mach dir am besten bewusst, was deine Fähigkeiten und Ziele sind. Was kannst du besonders gut und könntest du dir vorstellen, das beruflich umzusetzen? Unterstützung kann dir die Bundesagentur für Arbeit im Berufsbildungszentrum (BIZ) geben. Sei beruhigt: Der Weg zum Beruf muss nicht immer direkt sein. Du darfst gerne auch Umwege machen und ausprobieren bis du deinen Traumjob gefunden hast.

Folgende Fragen helfen dir bei der Berufswahl

Unabhängig von der Entscheidung, ob es eine Ausbildung oder ein Studium sein soll. Stell dir mal folgende Fragen, und finde so leichter heraus, was zu dir passt:

- In welchen Fächern kommst du leicht voran und hast gute Noten?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

- Welche Hobbys interessieren dich?

- Für welche Eigenschaften bist du bekannt?

- Welche Tätigkeiten bereiten dir auf Dauer schlechte Laune?

Aus den Antworten kannst du vielleicht schon eine Tendenz für deinen zukünftigen Job ableiten.

Von Inga Symann

Mehr aus Anzeigen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen