Menü
Anmelden
Wetter Gewitter
29°/ 18° Gewitter
Thema Ausschreitungen in Chemnitz

Ausschreitungen in Chemnitz

Alle Artikel zu Ausschreitungen in Chemnitz

Ein Großaufgebot der Polizei hat in der Nacht zu Donnerstag in Chemnitz einen Vor-Ort-Termin des Landgerichts abgesichert. Es geht um die Frage, was am frühen Morgen des 26. August 2018 geschah – und wer Daniel H. (35) getötet hat.

13.06.2019

Menschen wurden verfolgt, der Hitlergruß gezeigt – nach den Ausschreitungen in Chemnitz im Spätsommer 2018 sprach Kanzlerin Angela Merkel (CDU) von Hetzjagden durch die Stadt. Jetzt muss sich die Bundesregierung zumindest teilweise korrigieren.

07.06.2019

Hat Sachsens Verfassungsschutzchef Gordian Meyer-Plath vor dem NSU-Untersuchungsausschuss in Potsdam falsch ausgesagt? Es ging um seine Zeit als V-Mann-Führer in Brandenburg. Meyer-Plath ist bereits wegen einer anderen Sache unter Druck.

06.06.2019

Die Zahl der Menschen, die sich im Jahr 2018 rechtsextremistischen Demonstrationen angeschlossen haben, hat sich im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. Das meldet das Bundesinnenministerium. Die Entwicklung steht offenbar im Zusammenhang mit den Ereignissen in Chemnitz.

31.05.2019

Sachsens Verfassungsschutz hat das Konzert #wirsindmehr, das nach rechten Krawallen ein Zeichen gegen rechts setzen sollte, als „teilweise linksextrem“ einstufen lassen. Die Bürgermeisterin von Chemnitz findet das „einfach absurd“.

17.05.2019

Er ließ 65.000 Zuschauer des #wirsindmehr-Konzerts gegen Rechtsextremismus als „teilweise linksextrem“ einstufen. Jetzt muss der Präsident des sächsischen Verfassungsschutzes um seinen Job fürchten.

16.05.2019

Der sächsische Innenminister Roland Wöller hat sich von der Einschätzung des Verfassungsschutzes distanziert, die das #wirsindmehr-Konzert als linksextremistisch erwähnt. Er bezeichnet das Konzert auf Twitter als wichtiges Signal.

15.05.2019

Kraftklub,Tote Hosen, Feine Sahne Fischfilet: Prominente Bands haben im September in Chemnitz ein lautes Zeichen gegen Rechtsextremismus gesetzt. Sachsens Verfassungsschutz stuft das Konzert als linksextrem ein – und muss sich nun dafür verteidigen.

15.05.2019

Nach der tödlichen Messerattacke auf einen Mann in Chemnitz veröffentlicht ein Polizist einen der Haftbefehle auf Facebook. Dafür bekam er nun eine Geldbuße.

14.05.2019
Politik

Kommentar Verfassungsschutz und rechte Netzwerke - Der neue Verfassungsschutz-Chef blickt nach rechts

Rechtsextreme Netzwerke werden präsenter und gewaltbereiter. Unter seinem neuen Chef Thomas Haldenwang nimmt der Verfassungsschutz dies nun in den Fokus. Dazu muss er auch in die Vergangenheit blicken, kommentiert Jörg Köpke.

14.05.2019

Der Präsident des Verfassungsschutzes, Thomas Haldenwang, geißelt auf einem Symposium die Solidarisierung von Protestbürgern mit Rechtsradikalen in Chemnitz. Er grenzt sich damit von seinem Vorgänger Hans-Georg Maaßen ab. Der kommt als Überraschungsgast. Ein anderer fehlte.

13.05.2019

Ausschreitungen in Chemnitz, der Fall Franco A.: Der Verfassungsschutz beobachtet eine Grenzverschiebung in rechtsextremistischen Kreisen. Gleichzeitig warnt der Präsident Thomas Haldenwang vor islamistischen Anschlägen in Deutschland. Der IS bestehe noch immer in Form eines „virtuellen Cyber-Kalifats“.

14.04.2019
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10