Menü
Anmelden
Wetter wolkig
7°/ 1° wolkig
Thema Ausschreitungen in Chemnitz

Ausschreitungen in Chemnitz

Anzeige

Alle Artikel zu Ausschreitungen in Chemnitz

Bei der Eröffnung des Bürgerfestes auf Schloss Bellevue hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Bezug auf die Ereignisse in Chemnitz genommen. Er sagt, eine offene Gesellschaft dürfe sich nicht einschüchtern lassen.

07.09.2018

Weiß Verfassungsschutz-Chef Maaßen mehr über die Vorfälle in Chemnitz? Und wenn ja, warum belässt er es bei Andeutungen? Die Grünen wittern eine Intrige gegen Kanzlerin Merkel.

07.09.2018

Der Druck auf den Präsidenten des Verfassungsschutzes wächst. Da sind Vorwürfe, seine Behörde habe nach dem Terroranschlag in Berlin 2016 Fehler vertuscht. Da sind Maaßens Gespräche mit der AfD. Und jetzt seine Äußerungen zu Übergriffen in Chemnitz.

07.09.2018

Chemnitz kommt nicht zur Ruhe. Auf einem Stadtfest stirbt Daniel H. durch fünf Messerstiche. Die Tatverdächtigen sind Ausländer. Es kommt zu rechten Demonstrationen, zu Wut, Hass und Gewalt. Eine Gegenbewegung entsteht. Schon längst geht es um mehr als einen Mord. Ein Überblick.

07.09.2018

Der Präsident des Verfassungsschutzes, Hans-Georg Maaßen, gerät unter Druck: Erste Politiker sehen ihn als nicht mehr tragbar. Grüne und SPD fordern nach seinen Hetzjagd-Aussagen eine Sondersitzung des Innenausschusses und nehmen auch Bundesinnenminister Seehofer in die Pflicht.

07.09.2018
Politik

Verfassungsschutz-Präsident - Dobrindt stellt sich hinter Maaßen

Die Äußerungen von Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen, wonach nicht klar sei, dass vor zwei Wochen in Chemnitz Hetzjagden stattgefunden hätten, stießen bislang auf Empörung. Jetzt melden sich die Unterstützer.

07.09.2018

Der sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig sieht in den Ausschreitungen von Chemnitz einen Nachteil für den Wirtschaftsstandort Sachsen.

07.09.2018

Alles nur falsche Informationen? Hans-Georg Maaßen, der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz zweifelt an den Hetzjagden, die in Chemnitz stattgefunden haben sollen.

07.09.2018

In der Asylpolitik liegen die Spitzen von CDU und CSU seit langem über Kreuz. Nach den Protesten und Ausschreitungen in Chemnitz flammt der Streit neu auf. Innenminister Seehofer jedenfalls legt sich keine Zurückhaltung auf.

06.09.2018

Nach den Ausschreitungen in Chemnitz ermittelt die Polizei derzeit in etwa 120 Ermittlungsverfahren. Bundesinnenminister Horst Seehofer äußert Verständnis für die Demonstranten. Seine Stellungnahme sorgt für neue Spannungen – auch innerhalb der Union.

06.09.2018

Der Ärger in der SPD über Horst Seehofer wächst. Parteivize Manuela Schwesig nimmt den Innenminister nun unter Feuer. Vor allem eine Sache macht die Sozialdemokraten wütend.

06.09.2018

Die rechten Demonstrationen in Chemnitz sind auch ein Zeichen von Demokratie, sagt der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte (CDU). Das politische Angebot jenseits der AfD sei zu eng geworden. Seiner Meinung nach hätten sich nach den Ausschreitungen eigentlich alle „einig sein müssen“.

06.09.2018
1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20