Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
4°/ 3° Regenschauer
Thema Ausschreitungen in Chemnitz

Ausschreitungen in Chemnitz

Anzeige

Alle Artikel zu Ausschreitungen in Chemnitz

Politik

Verfassungsschutz-Präsident - Dobrindt stellt sich hinter Maaßen

Die Äußerungen von Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen, wonach nicht klar sei, dass vor zwei Wochen in Chemnitz Hetzjagden stattgefunden hätten, stießen bislang auf Empörung. Jetzt melden sich die Unterstützer.

07.09.2018

Der sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig sieht in den Ausschreitungen von Chemnitz einen Nachteil für den Wirtschaftsstandort Sachsen.

07.09.2018

Alles nur falsche Informationen? Hans-Georg Maaßen, der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz zweifelt an den Hetzjagden, die in Chemnitz stattgefunden haben sollen.

07.09.2018

In der Asylpolitik liegen die Spitzen von CDU und CSU seit langem über Kreuz. Nach den Protesten und Ausschreitungen in Chemnitz flammt der Streit neu auf. Innenminister Seehofer jedenfalls legt sich keine Zurückhaltung auf.

06.09.2018

Nach den Ausschreitungen in Chemnitz ermittelt die Polizei derzeit in etwa 120 Ermittlungsverfahren. Bundesinnenminister Horst Seehofer äußert Verständnis für die Demonstranten. Seine Stellungnahme sorgt für neue Spannungen – auch innerhalb der Union.

06.09.2018

Der Ärger in der SPD über Horst Seehofer wächst. Parteivize Manuela Schwesig nimmt den Innenminister nun unter Feuer. Vor allem eine Sache macht die Sozialdemokraten wütend.

06.09.2018

Die rechten Demonstrationen in Chemnitz sind auch ein Zeichen von Demokratie, sagt der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte (CDU). Das politische Angebot jenseits der AfD sei zu eng geworden. Seiner Meinung nach hätten sich nach den Ausschreitungen eigentlich alle „einig sein müssen“.

06.09.2018

Bundesinnenminister Horst Seehofer bringt sich vor der Landtagswahl in Bayern erneut in Stellung. Die Migration bezeichnet er als zentrales Problem. Für die Menschen, die nach dem Tod von Daniel H. auf die Straße gingen, äußert er Verständnis. Mit seiner Ansicht erntet er Widerspruch.

06.09.2018

Den sogenannten Hitlergruß zu zeigen, gilt als Verwenden eines Kennzeichens einer verfassungswidrigen Organisation. Das steht unter Strafe, ist in den vergangenen Tagen in Chemnitz aber gesehen worden. Nun wurden Verdächtige erkannt.

05.09.2018

Dass er lange zu den Vorfällen von Chemnitz geschwiegen hat, dafür war Bundesinnenminister Horst Seehofer zuletzt kritisiert worden. Nun verteidigt er dies – und kritisiert voreilige Analysen zu den Geschehnissen.

05.09.2018

Die Schlagerkönigin stößt zur #Wirsindmehr-Fraktion: Eigentlich sagt sie eher nichts, wenn es um Politisches geht. In Berlin hat Helene Fischer nun ihre Fans zu einem Zeichen gegen Fremdenhass aufgerufen.

05.09.2018
1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20