Menü
Anmelden
Wetter wolkig
15°/ 12° wolkig
Thema Ausschreitungen in Chemnitz

Ausschreitungen in Chemnitz

Anzeige

Alle Artikel zu Ausschreitungen in Chemnitz

Ein Roman über eine Jugend in der Provinz und über Radikalisierung im Angesicht der Hoffnungslosigkeit, eine Reise in eine zugleich beängstigende und erhellende Vergangenheit, und ein Dorfroman über die letzten Dinge: die Bücher des Jahres 2018, ausgewählt von Nina May.

31.12.2018

Sein Vorgänger Hans-Georg Maaßen musste gehen, weil er die Proteste in Chemnitz kleinredete. Der neue Chef des Verfassungsschutzes will nun stärker gegen Rechts vorgehen – und berichtet von konkreten Plänen.

21.12.2018

Das „Zentrum für Politische Schönheit“ provoziert mit einer Aktion gegen Rechtsextreme. Die Künstlergruppe lädt Fotos von Demonstranten in Chemnitz hoch und fordert zur Mitarbeit auf. Das gefällt nicht jedem.

03.12.2018

Politikwissenschaftler Jens Hacke spricht mit der OSTSEE-ZEITUNG über die wehrhafte Demokratie und was der Untergang der Weimarer Republik uns lehren kann

Greifswalder Politikwissenschaftler sagt: - „Der Staat muss sich wehrhaft zeigen“

Politologe Jens Hacke spricht im Interview mit der OSTSEE-ZEITUNG über die wehrhafte Demokratie und was der Untergang der Weimarer Republik uns lehren kann

Messerattacke, Ausschreitungen und Angriffe auf Restaurants – Chemnitz war in den vergangenen Monaten Schauplatz zahlreicher Vergehen. Die Staatsanwaltschaft will bald die Ermittlungen beenden. Dabei gibt es noch einige offene Fragen.

21.11.2018

Das Ladenschlussbündnis Leipzig übt scharfe Kritik an der Reality-Soap „Leben.Lieben.Leipzig“. Ein Nebendarsteller soll mit der rechten Szene verbandelt sein. Der weist die Vorwürfe zurück.

21.11.2018

Die Bürgermeisterin von Wittenburg warnt vor Aufmärschen von Rechten, die in ihre Stadt kommen könnten. Sie kannte das 85-jährige Opfer seit ihrer Kindheit. Er hätte nie gewollt, dass sein Tod missbraucht wird. Mutmaßlicher Täter ist ein abgelehnter Asylbewerber aus Afghanistan.

Am Freitag reiste Bundeskanzlerin nach Chemnitz, um nach den Ausschreitungen im August das Gespräch zu suchen. Ihr Besuch hat in der aufgewühlten Stadt gemischte Gefühle ausgelöst.

17.11.2018

Chemnitz ist zweieinhalb Monate nach dem Tod von Daniel H. und den Ausschreitungen immer noch eine zutiefst verunsicherte Stadt. Jetzt kommt – mit Verspätung – die Kanzlerin zu Besuch. Bricht der Hass wieder auf? Und wie kann die Stadt zusammenfinden?

16.11.2018
Politik

Chemnitzer Bürgermeisterin im Interview - Barbara Ludwig: „Wir haben auch Angst voreinander“

Kanzlerin Angela Merkel besucht Chemnitz. Nach den rechtsextremen Ausschreitungen wird der Besuch mit Spannung erwartet. Barbara Ludwig, Oberbürgermeisterin von Chemnitz, plädiert im RND-Interview für ein differenziertes Bild ihrer Stadt.

16.11.2018

Bei den ersten Demonstrationen in Chemnitz nach dem Tod von Daniel H. seien „20 bis 30 Prozent Rechtsextremisten“ dabeigewesen, schätzt die Bundesregierung. Unterdessen prüft der Generalbundesanwalt weitere Verdachtsfälle auf rechtsterroristische Bestrebungen.

11.11.2018
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10