Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
14°/ 11° Regenschauer
Thema Ausschreitungen in Chemnitz

Ausschreitungen in Chemnitz

Anzeige

Alle Artikel zu Ausschreitungen in Chemnitz

Frank-Walter Steinmeier wird in den nächsten Wochen nach Ostdeutschland reisen. In Ostritz und Chemnitz trifft sich der Bundespräsident unter anderem mit Bürgern zu Gesprächen über Rechtsextremismus.

12.10.2018

Der Präsident des Inlandsgeheimdienstes, Hans-Georg Maaßen, hatte mit seinen Zweifeln an einer „Hetzjagd“ in Chemnitz Kritik ausgelöst. Ein Mitarbeiter äußert sich im Bundestag nun deutlich über die Situation in Deutschland.

11.10.2018

Die Kanzlerin fordert, sich den Rechten entgegenzustellen. Anlass waren die Vorfälle in Chemnitz. Die wochenlange Debatte rund um die gewaltsamen Ausschreitungen hat ein Nachdenken über die Stimmung im eigenen Land ausgelöst.

05.10.2018
Die Kanzlerin fordert, sich den Rechten entgegenzustellen. Anlass waren die Vorfälle in Chemnitz. Die wochenlange Debatte rund um die gewaltsamen Ausschreitungen hat ein Nachdenken über die Stimmung im eigenen Land ausgelöst.

Pegida und ein Teil der AfD ermutigen Rechtsextremisten, ihre Ziele mit Gewalt durchzusetzen, befürchtet der Berliner Politologe Hajo Funke.

05.10.2018

Mindestens zwei mutmaßliche Mitglieder der rechten Terrorzelle verbreiteten schon vor elf Jahren Angst und Schrecken in Sachsen: Sie gehörten zur Schlägertruppe „Sturm 34“. Deren Opfer sagen heute: „Die waren nie weg. Und jetzt entlädt sich dieses Gemisch wieder auf der Straße.“

05.10.2018

Hat der Osten ein größeres Problem mit Rechtsextremismus als der Westen? Sachsen-Anhalts Ministerpräsident warnt vor einfachen Antworten – und findet im Interview klare Worte für die AfD.

04.10.2018

Im vergangenen Jahr hatte Kanzlerin Merkel die Konsultationen mit der israelischen Regierung aus Verärgerung über deren Siedlungspolitik verschoben. Nun geht es offensichtlich wieder besser mit dem Meinungsaustausch.

03.10.2018

Die mutmaßlichen Rechtsterroristen von „Revolution Chemnitz“ planten Gewalttaten, die sie Linken in die Schuhe schieben wollten. Mindestens einer von ihnen ist den Behörden länger bekannt. Wie gefährlich die Pläne der acht Festgenommenen waren ist unklar. Behörden warnen indes: „Es ist Druck im Kessel“

03.10.2018

Die Bundesanwaltschaft Karlsruhe hat für vier weitere mutmaßliche Rechtsterroristen Untersuchungshaft angeordnet. Damit wurden gegen alle acht verdächtigen Männer aus dem Raum Chemnitz Haftbefehle erlassen.

02.10.2018

Was hätten die Behörden wissen können oder besser noch wissen müssen? Auch im Fall der mutmaßlichen Rechtsterroristen aus Chemnitz stellt sich diese Frage. Die Grünen warnen: Die rechte Szene radikalisiert sich vor unseren Augen - nicht nur im Osten.

02.10.2018

Acht Festnahmen, ein Vorwurf und viele offene Fragen: Der Polizei gelang am Montag ein Schlag gegen die rechtsextreme Gruppierung „Revolution Chemnitz“. Acht Männer sitzen nun in Haft – ihnen wird Rechtsterrorismus vorgeworfen. Die Linken sehen den Vorfall aber kritisch.

02.10.2018
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10