Menü
Anmelden
Wetter wolkig
7°/ 4° wolkig
Thema Ausschreitungen in Chemnitz

Ausschreitungen in Chemnitz

Anzeige

Alle Artikel zu Ausschreitungen in Chemnitz

Am Freitag reiste Bundeskanzlerin nach Chemnitz, um nach den Ausschreitungen im August das Gespräch zu suchen. Ihr Besuch hat in der aufgewühlten Stadt gemischte Gefühle ausgelöst.

17.11.2018

Chemnitz ist zweieinhalb Monate nach dem Tod von Daniel H. und den Ausschreitungen immer noch eine zutiefst verunsicherte Stadt. Jetzt kommt – mit Verspätung – die Kanzlerin zu Besuch. Bricht der Hass wieder auf? Und wie kann die Stadt zusammenfinden?

16.11.2018
Politik

Chemnitzer Bürgermeisterin im Interview - Barbara Ludwig: „Wir haben auch Angst voreinander“

Kanzlerin Angela Merkel besucht Chemnitz. Nach den rechtsextremen Ausschreitungen wird der Besuch mit Spannung erwartet. Barbara Ludwig, Oberbürgermeisterin von Chemnitz, plädiert im RND-Interview für ein differenziertes Bild ihrer Stadt.

16.11.2018

Bei den ersten Demonstrationen in Chemnitz nach dem Tod von Daniel H. seien „20 bis 30 Prozent Rechtsextremisten“ dabeigewesen, schätzt die Bundesregierung. Unterdessen prüft der Generalbundesanwalt weitere Verdachtsfälle auf rechtsterroristische Bestrebungen.

11.11.2018

In der Feierstunde zum 9. November sprach Steinmeier wenig über Pogromnacht und Mauerfall – dafür über Weimarer Verhältnisse und den Stolz auf Schwarz-Rot-Gold. Doch sein Aufruf zu einem „aufgeklärtem Patriotismus“ trotz Holocaust und wachsendem Nationalismus hat Tücken. Ein Kommentar.

09.11.2018

Den Rechten sind sie schon lange ein Dorn im Auge. Für andere sind sie die Band der Stunde. Kaum eine Gruppe beschäftigt dieses Land zurzeit so sehr wie Feine Sahne Fischfilet - besonders seit dem Wirbel in Dessau. Wer sind die Jungs aus der ostdeutschen Provinz?

05.11.2018

Insgesamt hat der Bund der Stadt Chemnitz in diesem Jahr mehr als 3,2 Millionen Euro für Demokratieförderung und soziales Engagement bereitgestellt. Familienministerin Franziska Giffey versprach bei einem Besuch weitere finanzielle Unterstützung.

03.11.2018

Frank-Walter Steinmeier reist in eine Stadt, die tief gespalten ist. Auf der einen Seite herrscht Frust über Flüchtlinge, auf der anderen die Sorge um friedliches Miteinander. In seiner Rede findet der Präsident mahnende Worte. Jedoch ohne Tatsachen klar zu benennen.

01.11.2018

Bei einem Besuch in Chemnitz hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erneut die ausländerfeindlichen Ausschreitungen in Sachsen verurteilt. Es sei eine schwere Straftat missbraucht worden, um Hass zu schüren, sagte er über die jüngsten Vorfälle.

01.11.2018
Bei einem Besuch in Chemnitz hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erneut die ausländerfeindlichen Ausschreitungen in Sachsen verurteilt. Es sei eine schwere Straftat missbraucht worden, um Hass zu schüren, sagte er über die jüngsten Vorfälle.

Der Verfassungsschutz muss sich erneuern. Doch mit Horst Seehofer als Dienstherren wird das nicht gelingen. Er hat seit Ende September Zeit, einen neuen Verfassungsschutzpräsidenten zu benennen. Dass er das bisher nicht gemacht hat, spricht Bände. Ein Kommentar von Markus Decker.

31.10.2018
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10