Menü
Anmelden
Wetter Sprühregen
5°/ 2° Sprühregen
Thema Ausschreitungen in Chemnitz

Ausschreitungen in Chemnitz

Anzeige

Alle Artikel zu Ausschreitungen in Chemnitz

Die mutmaßlichen Rechtsterroristen von „Revolution Chemnitz“ planten Gewalttaten, die sie Linken in die Schuhe schieben wollten. Mindestens einer von ihnen ist den Behörden länger bekannt. Wie gefährlich die Pläne der acht Festgenommenen waren ist unklar. Behörden warnen indes: „Es ist Druck im Kessel“

03.10.2018

Die Bundesanwaltschaft Karlsruhe hat für vier weitere mutmaßliche Rechtsterroristen Untersuchungshaft angeordnet. Damit wurden gegen alle acht verdächtigen Männer aus dem Raum Chemnitz Haftbefehle erlassen.

02.10.2018

Was hätten die Behörden wissen können oder besser noch wissen müssen? Auch im Fall der mutmaßlichen Rechtsterroristen aus Chemnitz stellt sich diese Frage. Die Grünen warnen: Die rechte Szene radikalisiert sich vor unseren Augen - nicht nur im Osten.

02.10.2018

Acht Festnahmen, ein Vorwurf und viele offene Fragen: Der Polizei gelang am Montag ein Schlag gegen die rechtsextreme Gruppierung „Revolution Chemnitz“. Acht Männer sitzen nun in Haft – ihnen wird Rechtsterrorismus vorgeworfen. Die Linken sehen den Vorfall aber kritisch.

02.10.2018

Der jüngst abgesägte Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen hatte es sich nach dem Tötungsdelikt von Chemnitz recht einfach gemacht. Es sei ihm zu viel über die aufmarschierenden Neonazis geredet worden, zu wenig über das deutsche Opfer. Wie problematisch das war, zeigt sich nach der Festnahme der Neonazis von „Revolution Chemnitz“, meint Steven Geyer.

02.10.2018

Ein Alptraum: Nach dem NSU und der „Gruppe Freital“ soll sich in Sachsen die nächste rechte Terrorzelle gebildet haben. Acht Männer sollen unter dem Namen „Revolution Chemnitz“ Umsturzpläne geschmiedet haben. Ihre Angriffsziele: Ausländer, Politiker und Journalisten.

01.10.2018

Ihr Ziel war die „Überwindung des demokratischen Rechtsstaates“: Die Generalbundesanwaltschaft ermittelt gegen acht Deutsche. Sie sollen Anschläge auf Ausländer, Politiker und Andersdenkende geplant haben. Diese Erkenntnisse gibt es bereits über die mutmaßliche rechte Terrorzelle.

01.10.2018

Chemnitz und kein Ende: Die Festnahme mutmaßlicher Rechtsterroristen bringt die sächsische Stadt erneut in Verruf. Nach Überzeugung der Behörden haben sie eine rechte Terrorzelle gegründet, mit Chemnitz im Namen.

01.10.2018

Die Generalbundesanwaltschaft hat sechs Männer in Haft genommen. Ihnen wird vorgeworfen mit einem bereits festgenommenen Deutschen eine rechte Terrorzelle gebildet zu haben. Die Männer sollen sich für Anschläge auf Ausländer und Andersdenkende bereits um halbautomatische Waffen bemüht haben.

01.10.2018

Es war eine turbulente Woche in der Berliner Politik: In der GoKo kriselte es, dann gab es doch Konsens in der Causa Maaßen. Schließlich erschütterte die Fraktionsvorsitzenden-Wahl die Union. Die Zeichen stehen auf Aufbruch – politisch und gesellschaftlich. Wie geht es weiter? Antworten vom RND-Flurfest.

30.09.2018

Polarisierung in der Debatte, Verrohung der Sprache, Dauerstreit in der Regierung: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sieht das westliche Gesellschaftsmodell in Gefahr – und warnt die Bürger vor Untätigkeit. Der Kampf gegen Rassismus und Hass sei nicht nur die Aufgabe einer Regierung.

28.09.2018

Das Ringen um die Zukunft von Hans-Georg Maaßen ist beendet. CDU, CSU und SPD haben ihre Entscheidung auf Druck von Andrea Nahles korrigiert. Ist der Unmut innerhalb der SPD nun befriedet und der Fortbestand der Koalition gesichert?

24.09.2018
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10