Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
11°/ 2° Regenschauer
Thema Bombenfund in Rostock

Bombenfund in Rostock

Anzeige

Alle Artikel zu Bombenfund in Rostock

Gutachter Stefan Nehring warnt vor Gefahren durch Bomben im Wasser, etwa vor Usedom. Dass MV die belasteten Flächen erweitert, sei längst überfällig. Nun müsse die Munition aber auch beräumt werden.

05.06.2019

Saisonstart für rund 2900 Ehrenamtler: Bis September sichern erneut Rettungsschwimmer der DLRG und der DRK-Wasserwacht Badegewässer in MV. Vermehrt hilft die Drohne aus der Luft bei der Rettung.

15.05.2019

Hochaltäre, Epitaphien, Astronomische Uhren, berühmte Orgeln und bedeutende Gemälde: Die Gotteshäuser im Land besitzen Kunst- und Kulturschätze aus mehreren Jahrhunderten.

18.04.2019

Wie das Innenministerium berichtete, wurden im vergangenen Jahr im Nordosten mehr als 71 Tonnen Kampfmittel geborgen. Darunter waren 91 Bomben. 2017 waren „nur“ knapp 40 Tonnen Kampfmittel unschädlich gemacht worden.

01.04.2019

Ein Rostocker Arzt und Autor hat Fotoalben mit Aufnahmen nach dem Zweiten Weltkrieg ersteigert. Sie dokumentieren die Schäden in der Stadt. Jetzt soll aus dem Material ein Buch werden.

29.03.2019

Am Mittwochmorgen herrschte Ausnahmezustand in Rostock: Ein großer Teil der Innenstadt wurde zur Sperrzone, weil auf einer Baustelle am Rosengarten eine alte Fliegerbombe entschärft werden musste. Die OZ berichtete live von den neuesten Entwicklungen.

27.03.2019

Bombenentschärfung in der Rostocker Innenstadt: Etwa 10000 Hansestädter mussten am Mittwoch ihre Wohnungen und Arbeitsplätze verlassen. 315 fanden sich in der Notunterkunft der Stadthalle ein. Bei einigen kamen alte Erinnerungen hoch.

27.03.2019

Wegen des Baubooms tauchen im Nordosten immer öfter alte Weltkriegs-Bomben auf. Die Arbeit des Munitionsbergungsdienstes ist so gefragt wie nie. Ein Ende der Arbeit ist nicht in Sicht, weil die Sprengkörper noch lange gefährlich bleiben werden.

27.03.2019

Wo sind die Unterkünfte? Was ist mit der Sicherheit? Die OZ beantwortet die wichtigsten Fragen zur Evakuierung der Rostocker Innenstadt am Mittwoch. Eines vorab: Wer das Sperrgebiet nicht bis 8 Uhr verlässt, riskiert 5000 Euro Strafe.

27.03.2019

Der 61-jährige Fred Tribanek entschärft am Mittwoch die Weltkriegsbombe in Rostock: „Ein bisschen kribbeln wird es schon“, sagt der Fachmann. Doch er bleibt gelassen: Den Bombentyp kennt er bestens. Wenn alles nach Plan läuft, ist der Sprengkörper nach wenigen Minuten unschädlich gemacht.

27.03.2019
1 2 3 4 5