Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
5°/ 4° bedeckt
Thema Ärger um Deponie in Ihlenberg

Ärger um Deponie in Ihlenberg

Anzeige

Alle Artikel zu Ärger um Deponie in Ihlenberg

In der Rubrik „Gesicht des Tages“ stellen wir Menschen aus Nordwestmecklenburg. Heute: Caroline Kobel, Prokuristen bei der Ihlenberger Abfallentsorgungsgesellschaft.

11.01.2022

Wegen der Infektionsgefahr setzen immer mehr Schulen in Nordwestmecklenburg CO2-Ampeln ein. Der Betreiber der Deponie Ihlenberg hat der Gemeinde Selmsdorf Geräte im Gesamtwert von 3000 Euro geschenkt.

08.12.2021

Geschäftsführer Henry Forster und Umweltminister Till Backhaus (SPD) kündigen ein „Kompetenzzentrum für Umwelt- und Kreislaufwirtschaft“ an der Deponie an. Künftig sollen hier Rohstoffe aus Windrädern gewonnen und Wasserstoffherstellung angesiedelt werden. Die Bürgerinitiative sieht die Ankündigung kritisch.

24.11.2021

Rund um die Sondermülldeponie Ihlenberg in Selmsdorf wird seit Jahren eine Aussage zum Krebsrisiko für Menschen in der Region erwartet. Der Abschluss der Studie an der Uni Greifswald verzögert sich aber weiter. Der Grund: Datenschutzbedenken.

16.09.2021

Im Jahre 2035 soll die umstrittene Deponie im Nordwesten geschlossen werden. Der MV-Umweltminister erwartet von Nachbarn, dass diese danach die Last tragen. Doch viel rausgekommen ist in Gesprächen bisher nicht. Schleswig-Holstein reagiert verhalten auf die Frage, ob es das Problem übernehmen könnte.

23.04.2021

Müll, Dreck, Schadstoffe – die Deponie in Selmsdorf (Nordwestmecklenburg) kann man sich kaum als den richtigen Ort für Bienen vorstellen. Und doch leben dort seit dem Frühjahr drei Völker. Die OZ erklärt, was dahinter steckt, und ob der Honig tatsächlich genießbar ist.

04.11.2020

Er ist nun der Geschäftsführer einer der größten Sondermülldeponien Europas – der Deponie Ihlenberg: Henry Forster (54). Er soll die landeseigene Deponie nach turbulenten Zeiten wieder in ruhiges Fahrwasser bringen.

02.11.2020

Birgit Hesse lehnte es im Jahr 2010 als Nordwestmecklenburgs Landrätin ab, die Aufsicht über die Deponie Ihlenberg aufgedrückt zu bekommen. Das plante nämlich zu dieser Zeit das Land. Es gab allerdings den Einwand, dass das personell nicht möglich wäre. Auch eine Klage wurde angestrebt.

25.09.2020

Ein Sachverständiger aus Sachsen-Anhalt soll den Deponiebetreiber IAG in Selmsdorf (Nordwestmecklenburg) vorerst leiten. Nach Angaben des Umweltministeriums wurde Mike Kersten als Geschäftsführer für eine Übergangszeit bestellt.

28.03.2020
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
11 12 13

Bilder zu: Ärger um Deponie in Ihlenberg