Literaturland MV

Ahrenshoop: Anne Martin gewinnt Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern

Die Autorin Anne Martin hat den Literaturpreis MV gewonnen.

Die Autorin Anne Martin hat den Literaturpreis MV gewonnen.

Ahrenshoop. Die Greifswalderin Anne Martin hat den Literaturpreis des Landes Mecklenburg-Vorpommern gewonnen. Eine Jury kürte die junge Frau am Sonnabend, 1. Oktober, im Kunstmuseum Ahrenshoop (Kreis Vorpommern-Rügen). In der Endrunde hatte sich Anne Martin gegen die fünf weiteren Nominierten beim wichtigsten Literaturpreis des Landes MV durchgesetzt, der alle zwei Jahre vergebenen wird.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Jury lobt den vielschichtigen Text

Die Jury lobte den Text der 1986 in Erfurt (Thüringen) geborenen Autorin für die junge Sprache, mit der sie es schaffe, ernste Themen zu verhandeln. Es sei ein „vielschichtiger Text, der auf den ersten Blick frisch und frech daherkommt, zwischen den Zeilen aber große schwere Themen ungeschönt behandelt“, erklärte der Literaturblogger Stefan Härtel, der zusammen mit dem freien Autor Gregor Sander und der NDR-Kulturredakteurin Siv Stippekohl die Jury bildete.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Anne Martin veröffentlichte Texte in Zeitschriften und Anthologien, unter anderem in der Zeitschrift für Literatur in Mecklenburg-Vorpommern „Risse“. Die Autorin, die bereits mehrere Preise gewonnen hat – etwa den Lyrikpreis „poet_bewegt“ 2015 sowie den Förderpreis des Kunstvereins G7 –, lebt und arbeitet in Greifswald.

Anne Martin gewann auch den Publikumspreis

Der Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern ist mit 3000 Euro und einem Aufenthaltsstipendium im Künstlerhaus Lukas dotiert. Auch der Publikumspreis ging an Anne Martin. Zuschauer konnten vor Ort und online während der Veranstaltung abstimmen. 70 Autorinnen und Autoren hatten sich mit ihren Texten für den Preis beworben. In die Endrunde hatten es außerdem Odile Endres, Anke vom Sund, Steffen Dürre, Peter Wawerzinek und Lukas Valtin geschafft.

Von Axel Meyer-Stöckel

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken