Ist das die nackte Mona Lisa?

Die Vorlage für die „Mona Lisa“?

Die Vorlage für die „Mona Lisa“?

Paris. Die Frau auf der Kohlezeichnung sieht Mona Lisa wirklich zum Verwechseln ähnlich: der träumerische, melancholische Blick, das schüchterne Lächeln, die gekreuzten Hände – all das erinnert beim Vergleichstark an das vielleicht berühmteste Gemälde der Welt. Doch anders als die Mona Lisa ist die Frau auf der Skizze nackt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Möglicherweise hat Leonardo da Vinci sie als Vorlage seiner weltberühmten „Mona Lisa“ gezeichnet. Kunstexperten der französischen Regierung versuchen herauszufinden, ob der italienische Künstler die Kohlezeichnung persönlich angefertigt hat, bevor er im 16. Jahrhundert die „Mona Lisa“ gemalt hat. Analysiert wird die Skizze in einem Labor unter dem Louvre-Museum in Paris.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Zeichnung ist bislang Schülern da Vincis zugeordnet worden. Sie gehört zu einer Sammlung im Musée Condé du Domaine de Chantilly nördlich von Paris. Museumskurator Mathieu Deldicque sagte dem Fernsehsender BFM am Freitag, dass es Anzeichen dafür gebe, dass sie von da Vinci selbst angefertigt wurde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Ölmalerei „Mona Lisa“ gehört zu den berühmtesten Kunstschätzen der Welt und hängt im Louvre.

Von RND/iro/ap

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken