Maler Arno Rink ist gestorben

Arno Rink ist im Alter von 76 Jahren gestorben

Arno Rink ist im Alter von 76 Jahren gestorben

Leipzig. Der Maler Arno Rink ist tot. Er starb am Dienstag im Alter von 76 Jahren, wie das Museum der bildenden Künste in Leipzig am Mittwoch mitteilte. Rink gilt als einer der wichtigsten Wegbereiter der Neuen Leipziger Schule und bildete auch den Maler Neo Rauch aus. Erst im Juni dieses Jahres traf Rauch auf seinen Lehrer Rink – den emeritierten Kunstprofessor. In der Grafikstiftung Neo Rauch in Aschersleben ist eine Doppelschau mit Werken der beiden Leipziger Künstler zu sehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Prägte den Stil der „Leipziger Schule“

Rink galt als Wegbereiter einer Maler-Generation. Er studierte an der renommierten Hochschule für Grafik und Buchkunst ( HGB ) in Leipzig. Als Schüler von Bernhard Heisig und Werner Tübke prägte er den unverwechselbaren malerischen Stil der Leipziger Schule der achtziger und neunziger Jahre entscheidend mit. Zwischen 1972 und 2005 war Rink Professor an der HGB, zwischen 1987 und 1994 Rektor.

Von dpa/RND

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken