Opernsänger Gerd Grochowski ist tot

Gerd Grochowski, hier im Jahr 2015 in der Rolle des Doktor Faustus, gehörte zu den erfolgreichsten Sängern des dramatischen Bass-Bariton-Fachs.

Gerd Grochowski, hier im Jahr 2015 in der Rolle des Doktor Faustus, gehörte zu den erfolgreichsten Sängern des dramatischen Bass-Bariton-Fachs.

Wiesbaden/Mainz. Der Bassbariton Gerd Grochowski starb völlig unerwartet im Alter von 60 Jahren am Montag in Mainz, teilte das Staatstheater Wiesbaden mit. Grochowski hatte wegen starker Schmerzen im Herzbereich den Notarzt gerufen. Der konnte dann nur noch den Tod feststellen. Am Sonntagabend hatte Grochowski als Wotan bei der Premiere der „Walküre“ am Staatstheater Wiesbaden noch Ovationen erhalten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von New York bis Mailand

Grochowski hatte an allen großen Opernbühnen der Welt gesungen, darunter an der Metropolitan Opera in New York und der Mailänder Scala. An den Bayreuther Festspielen hatte er im vergangenen Jahr in der Neuinszenierung des „Parsifal“ als Klingsor debütiert. Für diese Rolle war er auch in diesem Jahr vorgesehen. Die Festspiele würdigten Grochowski am Mittwoch als „ebenso hochprofessionelles wie liebenwürdiges Mitglied“ des Ensembles.

Von RND/dpa

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken