Tipp vom Visagisten

Wie man die Konturlinie für Lippenstift perfekt zieht

Beim Nachziehen der Lippenkonturen sollte man nicht gleich eine ganze Linie durchziehen, sondern mit kurzen, aufeinanderfolgenden Bewegungen arbeiten.

Beim Nachziehen der Lippenkonturen sollte man nicht gleich eine ganze Linie durchziehen, sondern mit kurzen, aufeinanderfolgenden Bewegungen arbeiten.

Berlin. Lippenstift lässt sich besser auftragen, wenn vorher die Konturen der Lippen schon mit gleicher Farbe nachgezogen wurden. Dafür hat Peter Schmidinger, Experte für den VKE-Kosmetikverband in Berlin, einen Trick.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Ein bisschen lächeln, denn dann erkennt man perfekt die Lippenlinie“, empfiehlt Peter Schmidinger. Zunächst beginnt der Visagist mit dem Konturenstift an der Unterlippe.

„Zwischen Haut und Lippenhaut ist eine leicht erhabene Kontur, und genau auf diese zeichne ich von außen nach innen bis zum höchsten Punkt, so dass die Lippenkontur nicht zu stark sichtbar ist und natürlich aussieht“, erklärt der Profi.

Das Ganze an der Oberlippe wiederholen. „Wichtig ist, nicht von oben zu beginnen, sondern immer vom Seitenprofil ansteigend in kurzen, aufeinanderfolgenden Bewegungen.“ Sonst könne die Kontur schief wirken. „Bitte nie einfach eine Linie durchziehen, das macht die Kontur zu hart“, ergänzt Schmidinger.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sein Tipp: „Gerade bei intensiven Rot-Nuancen ist die Kontur wichtig. Bei glossigen Nude-Nuancen kann ich auch mal auf die Kontur verzichten.“

dpa/tmn

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen