Newsletter „Top-News“

Fahrplanwechsel kommt – oder eigentlich auch nicht

Guten Abend, liebe Leserinnen und Leser,

am 11. Dezember ist es soweit: Der Fahrplanwechsel der Bahn steht an. Vor ein paar Tagen prüfte ich, ob ich Weihnachten nicht lieber mit dem Zug statt dem Auto in die Heimat fahre. Meine Familie lebt im Hochsauerland, das ist zum einen eine ziemlich weite Strecke und zum anderen herrscht im Winter eine ziemlich hohe Glatteis-Wahrscheinlichkeit.

Aber ich werde es auch in diesem Jahr auf den Abenteuertrip Bahnfahrt verzichten. Ich habe im Laufe der Jahre schon viel Zeit damit verbracht, an Bahngleisen auf Züge zu warten, die nie kamen oder in Zügen zu sitzen, die auf offener Strecke stundenlang stehen blieben. Beides ist im Winter noch wesentlich weniger spaßig als im Sommer, daher verzichte ich zum Fest darauf, zumal es auch finanziell keinen wesentlichen Unterschied macht.

Aber mit der Bahn muss man noch nicht einmal in die Ferne schweifen, hier liegt das „Gute“ nah – im MV-Nahverkehr genau gesagt. Und das bleibt wohl auch nach dem Fahrplanwechsel so, bis 2026 gibt es hierzulande keine großen Änderungen, wie mein Kollege Axel Büssem erklärt. In einem Flächenland wie dem unseren besonders bedauerlich, hier könnte ein guter öffentlicher Nahverkehr sowohl für die Menschen als auch die Umwelt viel Gutes bewirken. Schade, dass das nach wie vor keine große Priorität genießt. Das zeigt sich auch daran, dass der Nachfolger des (auch in MV sehr begehrten 9-Euro-Tickets) erst mit Verspätung kommt. Aktuell geht man von Mai 2023 aus. Wir werden sehen – und zumindest wartet man dann nicht im Schnee an den Bahnsteigen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend!

Herzliche Grüße,

Carla Quick

Stellvertretende Chefredakteurin

 

Top News

 

Das Beste aus den Regionen

 

OZ-Aktionen

 

Leserfoto des Tages

Toller Blick vom Riesenrad

Toller Blick vom Riesenrad

Haben Sie auch ein tolles Foto aus MV?

Dann laden Sie es gerne hier hoch. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.

 

Wir schreiben Ihnen, wenn etwas passiert

Keine wichtige Nachricht mehr verpassen: Mit der OSTSEE-ZEITUNG erhalten Sie jetzt einen kostenlosen Überblick der wichtigsten Themen direkt auf Ihr Handy! Seit Neuestem bieten wir den Service auch für den beliebten Facebook Messenger an. Hier erklären wir, was Sie dazu tun müssen.

 

News direkt auf ihr Smartphone oder Tablet?

Laden Sie sich hier unsere App für iPhones und iPads (iOS) oder Android-Geräte herunter. Einfach auf den Namen des Betriebssystems klicken.

 

Mehr Lesen mit dem +

Kostenlos im ersten Monat

Exklusiver Zugang zu Nachrichten aus Ihrer Region

Nachrichten überall und zu jeder Zeit

Monatlich kündbar

Nur 2,49 Euro pro Woche

Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews. Jetzt Probeabo starten

 

Mehr aus Region

 
 
 
 
 

Verwandte Themen

Letzte Meldungen