Tourismus

Boltenhagens Prachtmeile: Bildergalerie und atemberaubendes Drohnenvideo

Die Dünenpromenade an einem Abend im August, im Vordergrund die Seebrücke.

Die Dünenpromenade an einem Abend im August, im Vordergrund die Seebrücke.

Boltenhagen. Boltenhagens neue Prachtmeile, die Dünenpromenade, ist knapp zwei Kilometer lang, hat rund 8,5 Millionen Euro gekostet und ist (fast) fertig. Dass sie eigentlich schon vor Monaten übergeben werden sollte, spielt heute kaum noch eine Rolle. Denn bis auf den Höhenausgleich an der Seebrücke – irgendjemand hat sich dort um einen halben Meter vermessen – lässt es sich auf dem Bauwerk wunderbar flanieren, das wie kaum ein anderes Projekt im Ostseebad diskutiert worden war.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Eine Plattform für Voyeuristen sei es, lautet ein Vorwurf. Tatsächlich sind die Badegäste am Strand kaum von der Promenade aus zu sehen, dafür gibt es einen fantastischen Blick aufs Meer, den auch Menschen mit Handicap genießen können.

Von Juliane Schultz

Mehr aus Grevesmühlen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken