Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Plüschow

Freitreppe ist endlich fertig

Endlich wieder eine Freitreppe für die Kirche in Friedrichshagen - und auch die Natursteinmauer besitzt neuen, alten Charme.

Endlich wieder eine Freitreppe für die Kirche in Friedrichshagen - und auch die Natursteinmauer besitzt neuen, alten Charme.

Plüschow.Die Kirche in Friedrichshagen - ein Ortsteil der Gemeinde Plüschow - hat nun wieder eine hübsche Freitreppe. Lange gab es keinen ordentlichen Zugang zum Kirchengelände. Die historische Freitreppe war verschwunden. Nun ist der alte Zustand auf neue Weise wieder hergestellt. Und im Grunde spricht nichts dagegen, dass bald einmal wieder Brautpaare nach erfolgter Vermählung in der Kirche auf dieser Treppe für ein Foto posieren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein altes Foto zeigt, dass das einmal so war.

Hochzeit in der Kirche in Friedrichshagen – damals noch in schwarz-weiß.

Hochzeit in der Kirche in Friedrichshagen – damals noch in schwarz-weiß.

Und da heutzutage immer öfter sogar weltliche Trauungen in Kirchen möglich sind, nach vorheriger Absprache mit Kirchengemeinden - in diesem Fall ist die Kirchengemeinde Gressow-Friedrichhagen Ansprechpartner -, könnte die Friedrichshagener Kirche, die mit ihrer hellen, schlichten Gestaltung im Innen und der schönen restaurierten Winzer-Orgel eine ganz besondere ist, auch als Hochzeitsort vielleicht eine Art Renaissance erleben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Denn ungeachtet der vielen Bibelsprüche an den Wänden der Kirche, die von Sünde und Sündern sprechen, - Menschen heutiger Zeit wissen: Liebe, egal welcher Ausprägung, kann nie Sünde sein.

Die Friedrichshagener Kirche ist schon lange weitaus mehr als ein Ort nur zu christlichen Andacht. Der Förderverein zum Erhalt dieser Kirche veranstaltet dort unter anderem regelmäßig Konzerte.

Am kommenden Samstag zum Beispiel wird die Friedrichshagener Kirche zum ausgesprochen jungen Kunstort. Auf ihren kühlen Fliesen werden all die Werke ausgelegt sein, die die Nachwuchskünstler, die im Freizeitheim neben der Kirche in dieser Woche gemeinsam leben und arbeiten, angefertigt haben. Zu sehen in der Zeit von 14 - 16 Uhr.

Die Kirche ist im Sommer immer offen und kann jederzeit besichtigt werden - und wer den Erhalt dieses nordwestmecklenburgischen Kleinods unterstützen möchte, hinterlässt eine kleine Spende im Spendenkasten am Eingang der Kirche.

Eintragungen ins ausliegende Gäste- und Besucherbuch zeugen von vielen beeindruckten Besuchern, nicht selten von ziemlich weit her.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Annett Meinke

Mehr aus Grevesmühlen

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.