OZ-Weihnachtsaktion

Grevesmühlen: OZ-Leser in Nordwestmecklenburg spenden für Tierheim und „Kick for Kids“

Der Vorstand des Vereins „Kick for Kids“ (v.l.), Jens und Jana Templin, sowie Jens und Kirsten Wegener

Der Vorstand des Vereins „Kick for Kids“ (v.l.), Jens und Jana Templin, sowie Jens und Kirsten Wegener

Grevesmühlen. Um ehrenamtliche Hilfe geht es in diesem Jahr bei der OZ-Spendenaktion. Der Tierschutzverein Wismar und der Verein „Kick for Kids“ hoffen auf die Unterstützung der OZ-Leser in den nächsten Wochen. So unterschiedlich beide Vereine sind, eines haben sie gemeinsam: Die Mitglieder opfern sich weit über das normale Maß hinaus auf für die gute Sache.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weihnachtsspenden für Tierheim und krebskranke Kinder

So wie die Tierschützer das in diesem Jahr bei dem streunenden Herdenschutzhund taten. Wochenlang hielt Hündin „Bea“ die Menschen in Grevesmühlen, Klütz und Umgebung in Atem. Sie streunte umher, tauchte immer wieder in der Nähe von Höfen auf, doch fangen ließ sie sich nicht. Mehrfach scheiterten Versuche, sie in die Falle zu locken – bis es Ende des Sommers endlich gelang. Jetzt hat sie endlich ein Zuhause. „Ihr geht es gut“, sagt Meike Gutzmann, Vorsitzende des Tierschutzvereins Wismar, der das Tierheim in Dorf Mecklenburg betreibt. Er ist auf Hilfe angewiesen, um sein Ziel zu erreichen: Tieren ein Leben zu ermöglichen, das lebenswert ist. Jetzt hofft der Tierschutzverein mit dem Verein „Kick for Kids“ aus Rolofshagen auf Leser der OZ, die für die Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ spenden.

Mit Fußballturnieren anderen Kindern helfen

Der Verein „Kick for Kids“ ist entstanden, weil Jana und Jens Templin mit anderen Eltern ein Fußballturnier organisieren und damit Geld für krebskranke Kinder sammeln wollten. Sofort schloss sich das befreundete Paar Kirsten und Jens Wegener den beiden an. 2018 fand der erste „Kick for Kids-Cup“ in Klütz statt, 2019 wurde das Turnier der E- und F-Jugend erfolgreich wiederholt und offiziell der Verein gegründet. 2020 und 2021 wurden dann online Aktionen gestartet, weil wegen Corona keine Turniere stattfinden konnten. Erst in diesem Sommer wurde der dritte „Kick for Kids-Cup“ ausgetragen. Das nächste Turnier am 24. Juni 2023 ist bereits jetzt komplett mit 16 Mannschaften aus elf Vereinen besetzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Verein bringt Freude in Krebsstation

"Bisher konnten wir etwa 25 000 Euro weitergeben", freut sich Jens Templin. Das gesammelte Geld ging meist als Sachspenden an die Kinderkrebsstation der Uniklinik Rostock. Viele Spiele, Mal- und Bastelutensilien konnten von den Spenden angeschafft werden, um den Mädchen und Jungen während ihrer Krebsbehandlung die Zeit in der Klinik angenehmer zu gestalten. Die Leser der OSTSEE-ZEITUNG können mit der Weihnachtsaktion "Helfen bringt Freude" das Engagement von "Kick for Kids" unterstützen. Die Kontoverbindung lautet: "Kick for Kids e.V.", IBAN: DE88 1406 1308 0001 1581 20, BIC: GENODEF1GUE. Bitte den Verwendungszweck "OZ-Weihnachtsaktion Helfen bringt Freude" angeben.

Verein eröffnet Tierheim 1990

Im Jahr 1990 gründeten engagierte Einwohner von Nordwestmecklenburg den Tierschutzverein Wismar und Umgebung. Vier Jahre später konnte er dank der Hilfe zahlreicher Freiwilliger das Tierheim in Dorf Mecklenburg eröffnen. 270 Mitglieder hat der Verein mittlerweile.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
„Wir geben den Tieren in der Region eine Stimme“, sagt Meike Gutzmann (55), Vorsitzende des Tierschutzvereins Wismar und Umgebung.

„Wir geben den Tieren in der Region eine Stimme“, sagt Meike Gutzmann (55), Vorsitzende des Tierschutzvereins Wismar und Umgebung.

Tieren der Region eine Stimme geben

Die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter kümmern sich liebevoll um Hunde, Katzen und Kleintiere aus Nordwestmecklenburg, die oft ein trauriges Schicksal hinter sich haben. Warum engagieren sie sich für den Verein und sein Tierheim? Meike Gutzmann nennt einen Grund: „Wir geben den Tieren in der Region eine Stimme.“ Die ehrenamtliche Tierheimleiterin Doreen Kuhn fragt nach der Frage zurück: „Wo sollen die Tiere sonst hin?“ Entweder sie wurden irgendwo in Nordwestmecklenburg gefunden oder konfisziert oder sie wurden abgegeben – etwa weil der Halter verstorben ist oder er sich aus Altersgründen nicht mehr richtig um das Tier kümmern kann. Doreen Kuhn sagt: „Wir sind sehr glücklich, dass wir Ehrenamtliche haben, die sich mit uns um die Tiere kümmern.“

Viele Tiere wurden schlecht behandelt, sind verstört, traumatisiert. Arbeiten die Haupt- und Ehrenamtlichen mit Hunden, Katzen und Kleintieren, die verhaltensauffällig sind? Meike Gutzmann antwortet: „Das machen wir natürlich. Das ist unsere Herzensangelegenheit und dafür sind die Mitarbeiter ausgebildet.“ Sie absolvieren immer wieder Weiterbildungen.

Fürsorge für 50 Katzen und 20 Hunde

Die Mitarbeiter kümmern sich um jedes Tier ganz individuell. Sie gewöhnen es ein, versorgen es, wenn nötig, auch medizinisch. Um bei Kindern den Tierschutzgedanken zu wecken, laden sie Gruppen aus Kindergärten, Horten und Schulen ein. Sie informieren über artgerechte Haltung und die Verantwortung der Besitzer. Bei Bedarf beraten sie Tierhalter, verfolgen Anzeigen bei Verstößen gegen das Tierschutzgesetz, arbeiten mit dem Veterinäramt von Nordwestmecklenburg und Tierärzten zusammen. Zurzeit leben im Tierheim 50 Katzen, 20 Hunde, ein Kaninchen und zwei Meerschweinchen. Manchmal ist es eine Art Fundbüro für Tiere. Menschen melden sich, wenn sie ein Tier gefunden haben, andere rufen an, weil sie ihr Tier vermissen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Tierschutzverein Wismar und Umgebung bietet zwei Spendenkonten an: eines bei der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest, IBAN DE71 1405 1000 1200 0003 54, und eines bei der VR Bank Mecklenburg eG, IBAN DE81 1406 1308 0004 1349 82. Bitte bei allen Spenden für die Aktion „Helfen bringt Freude“ das Stichwort „OZ-Weihnachtsaktion“ angeben.

Mehr aus Grevesmühlen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen